lifePR
Pressemitteilung BoxID: 617361 (Bankhaus Ellwanger & Geiger AG)
  • Bankhaus Ellwanger & Geiger AG
  • Börsenplatz 1
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.privatbank.de
  • Ansprechpartner
  • Kraus
  • +49 (711) 99014-81

Enttäuschender Bilanzsaison-Auftakt

(lifePR) (Stuttgart, ) Das war ein Paukenschlag – der US-amerikanische Aluminium-Konzern Alcoa, der kurz vor einer selbstgewählten Aufspaltung steht und traditionell die Berichtssaison in den USA eröffnet, sorgte für eine herbe Enttäuschung. Die Erwartungen wurden verfehlt und in Verbindung mit einem ungewissen Ausblick verlor die Aktie mehr als 10 Prozent. Nun muss das keine Blaupause für die nächsten Tage und Wochen an den Weltbörsen darstellen. Es wirft aber ein kleines Schlaglicht auf die derzeitige Problematik. Aufgrund des extrem niedrigen Zinsniveaus haben Assetklassen wie Aktien bereits relativ hohe Bewertungsniveaus erreicht. Diese Bewertungen müssen regelmäßig durch einigermaßen auskömmliche Gewinnausweise gestützt werden, ansonsten droht eine Flucht relevanter Investoren aus diesen Werten, die für nachhaltige Enttäuschungen sorgen.

Es wird dennoch eine Reihe von Unternehmen geben, die in den nächsten Tagen ihre Ergebniserwartungen erfüllen oder sogar übertreffen. Deshalb ist nicht davon auszugehen, dass die Gesamtmarktsituation von crashartigen Szenarien bedroht wird. Aktieninvestoren sollten sich jedoch auf eine volatile Seitwärts-tendenz einstellen, zumal einige politische Entscheidungen wie die US-Präsidentschaftswahl oder das Verfassungsreferendum in Italien anstehen.

Aufgrund der fehlenden Anlagealternativen macht es wenig Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken und aus Aktieninvestments zu flüchten. In solchen Phasen helfen wie immer nur zwei Grundregeln. Zum einen das Verfolgen einer strikten weltweit ausgerichteten Diversifikationsstrategie und zum anderen eine atmende Cash-Quote, die in diesen Zeiten etwas höher sein darf.

Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link: www.ellwanger-geiger.de/presse