Draghi-Hausse

(lifePR) ( Stuttgart, )
Nicht zuletzt der dramatische Schritt der Schweizer Nationalbank SNB, die Anbindung des Schweizer-Franken-Kurses an den Euro quasi über Nacht aufzugeben, deutete darauf hin, dass der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi seine lang vorbereitete Ankündigung wahr macht und ein ausführliches Kaufprogramm für europäische Staatsanleihen verkündet. Bereits im Vorfeld zur Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag waren die Aktienkurse in Europa schon gestiegen. Aber so richtig ging die Post erst nach der Pressekonferenz ab, als klar wurde, dass seine Ankündigung alle Erwartungen übertreffen würde. Mindestens 1,14 Billionen Euro wird die EZB in die Hand nehmen, um Europa mit Geld zu fluten.

Die Hauptziele dieses EZB-Programms sind die Bekämpfung der deflationären Tendenzen und das Setzen eines konjunkturfördernden Stimulus. Damit tritt die EZB in den weltweiten Abwertungswettlauf ein, den die angelsächsischen Notenbanken 2009 und die japanische Zentralbank spätestens in 2011 eingeläutet haben. Nun also fällt der Euro und reißt im Fallen ein Kursziel nach dem anderen. Und dies viel früher als von den meisten Analysten erwartet. Der Hauptstimulus für die europäische Wirtschaft besteht - neben dem niedrigen Ölpreis - in der Tat in der massiv gestiegenen Wettbewerbsfähigkeit durch den komparativen Währungsvorteil.

Die EZB-Überraschung wirkte sogar so lange nach, um die Märkte gelassen auf den überraschend eindeutigen Wahlausgang in Griechenland reagieren zu lassen.

Gewinnmitnahmen und Short-Eindeckungen führten zu einer stärkeren Gegenbewegung, die sowohl die kurzfristigen

Übertreibungen an den europäischen Aktienmärkten und des Euro-Kurses glätteten. An den grundlegenden Einflussgrößen hat sich aber noch nichts geändert. Niedrigste Zinsen und konjunkturstützende Parameter sollten die Aktienmärkte auf absehbare Zeit unterstützen.

Hinweise:

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung.

Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden. Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen.

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.