Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661098

La clemenza di Tito am 8.7./ 19 Uhr

Karlsruhe, (lifePR) - La clemenza di Tito entstand in der gleichen Zeit wie Die Zauberflöte und ist die letzte Oper des genialen Komponisten. Seit 40 Jahren war das Meisterwerk in Karlsruhe nicht mehr zu erleben. Die letzte Premiere in der Spielzeit 2017/18 ist gleichzeitig die erste Neuinszenierung einer Mozart-Oper seit Così fan tutte 2009.

Am Pult der BADISCHEN STAATSKAPELLE steht mit Gianluca Capuano ein ausgewiesener Spezialist für historisch informierte Aufführungspraxis. Er stammt aus Mailand, wo er Orgel, Komposition, Philosophie und Dirigieren studiert und sich mit historischer Aufführungspraxis beschäftigt hat. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit Cecilia Bartoli, mit der er zuletzt Norma beim Edinburgh Festival, dem Festspielhaus Baden-Baden und dem Théâtre des Champs-Élysees in Paris erarbeitete sowie kürzlich Händels Ariodante und Rossinis La donna del lago bei den Salzburger Festspielen 2017 herausbrachte.

Die Inszenierung und die Ausstattung liegen in den Händen von Patrick Kinmonth. Er arbeitete international als Opernregisseur, als Bühnen- und Kostümbildner für Opern- und Ballettproduktionen sowie als Creative Director für die britische Vogue, Kurator, Publizist, Designer, Innenausstatter, Fotograf und Maler. Mit Madama Butterfly an der Oper Köln gab er 2008 sein Regiedebüt, dem an der Deutschen Oper Berlin, am Theater Augsburg, an der Brüsseler Opern La Monnaie und wiederholt an der Oper Köln weitere eigene Regiearbeiten folgten.

Zur A-Premiere von La clemenza di Tito am Samstag, 8.7., um 19 Uhr und zur B-Premiere am Dienstag, 11.7., um 20 Uhr im GROSSEN HAUS lade ich Sie herzlich ein. Sollten Sie Fragen oder Interesse an einer Vorab-Berichterstattung haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nikolausmarkt Kalkar 2017 - Gemütlicher Budenzauber lockt am 2. und 3. Dezember zum Stöbern, Naschen und Beisammensein

, Kunst & Kultur, Wunderland Kalkar

Jedes Jahr wieder, immer Anfang Dezember, singen kleine Kinder eines der schönsten Volkslieder ganz in der Hoffnung, leckere Kleinigkeiten von...

Die TUP legt positive Bilanz für 2016/2017 vor

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Eine positive Bilanz hat Berger Bergmann, der Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen (TUP), für die Spielzeit 2016/2017 gezogen....

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Disclaimer