BWIHK: EnBW verliert weitsichtigen Fachmann

(lifePR) ( Stuttgart, )
Die Entscheidung von Herrn Hans-Peter Villis, seinen Vertrag ab September 2012 bei der EnBW nicht zu verlängern, wird vom Präsidenten des badenwürttembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK) mit Bedauern zur Kenntnis genommen:"Die EnBW verliert einen fachkundigen und weitsichtigen Vorstandschef, der schon vor Jahren, weit vor dem beschleunigten Atomausstieg, Zukunftsinvestitionen in erneuerbare Energien gelenkt hat." So wurde ein erster Offshore Windpark in der Ostsee bereits in diesem Jahr in Betrieb genommen und der Bau einer weiteren Anlage in der Nordsee begonnen - richtungweisende, vorausschauende Entscheidungen.

Außergewöhnliche Abschreibungen auf hohe Werte intakter Kraftwerke durch die Energiewende des Bundes wurden mit hohem Realitätssinn analysiert. Politische Weichenstellungen solcher Tragweite sind für Unternehmen und Anteilseigner schmerzhafte Einschnitte. Ein Vorstand kann die Rahmenbedingungen nicht ändern, aber loyal, konsequent und weitsichtig handeln. Hier hat Herr Villis hilfreiche Klarheit und Konsequenz eingebracht.

Die Folgen der politisch mit hohem Handlungsdruck beschlossene Energiewende wird auch in Zukunft hohe Anforderungen an Professionalität und Weitsicht stellen, wenn es um den Ausbau neuzeitlicher Transport- und Verteilnetze, Investitionen in konventionelle Kraftwerke zum Ausgleich der volatilen erneuerbaren Energie, um Stromspeicher und die Akzeptanz neuer Anlagen im Genehmigungsprozess geht.

"Für die Wirtschaft und die Menschen in unserem Lande steht viel auf dem Spiel, dem Unternehmen EnBW ist dabei Sachkunde, Erfahrung und Weitsicht zu wünschen, weit über ideologische Ansätze hinaus. Auch das ist eine deutliche Erwartung der Wirtschaft an Aufsichtsrat und Anteilseigner der EnBW, wenn die Energiewende im Land versorgungssicher, wettbewerbsfähig und berechenbar gelingen soll", ergänzt BWIHKVizepräsident Burkhard Thost abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.