lifePR
Pressemitteilung BoxID: 714128 (Baden-Württemberg Stiftung gGmbH)
  • Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
  • Kriegsbergstraße 42
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.bwstiftung.de
  • Ansprechpartner
  • Verena Küstner
  • +49 (9126) 275-231

Neue Impulse zur Energiefrage

Die Expedition N beim NaturVision Filmfestival in Ludwigsburg

(lifePR) (Ludwigsburg, ) Nicht nur Wasser und fossile Rohstoffe sind gefährdete Ressourcen, auch der Boden unter unseren Füßen steht unter Druck.  Unter dem Motto „Landschaften der Zukunft" will das 17. NaturVision Filmfestival vom 19. bis 22. Juli 2018 im Central Filmtheater und beim großen Open Air in Ludwigsburg auf die gefährdete Ressource Boden aufmerksam machen. Gleichzeitig will das Festival ein Forum für junge, zukunftsfähige Ideen sein, die zum Anstoß für ein gesamtgesell­schaftliches Umdenken werden können. Mit dabei ist auch das Ausstellungsfahrzeug der Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg, das zeigt, vor welchen Chancen und Herausforderungen wir bei den Themen Nachhaltigkeit und Energiewende stehen. Von Freitag, 20. Juli, bis Sonntag, 22. Juli 2018, macht die Informations- und Bildungsinitiative der Baden-Württemberg Stiftung auf dem Arsenalplatz Station.

Besucherinnen und Besucher des Filmfestivals können das Expeditionsmobil am Freitag von 14 bis 20 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 12 bis 20 Uhr auf eigene Faust erkunden. Im Obergeschoss des Mobils wartet das „Nachhaltigkeitskino“ auf alle Interessierten. Am Freitag und Sonntag werden jeweils um 16 Uhr die Filme „Before the Flood“ mit Leonardo DiCaprio und um 18 Uhr „Home“ gezeigt. Am Samstag laufen im Expeditionsmobil um 13, 14, 15 und 16 Uhr jeweils 50 Minuten lang ausgewählte Beiträge des NaturVision Kurzfilmpreises „Die (Un)Endlichkeit des Plastiks“: „Plastik im Meer“, „Precious Plastic“, „Die Beerdigung“, „Trash Max Garbage Road“, „Plastic Child“, „Plastic Kills“, „Trash to go“ und „Plastic Seas“. Der Eintritt ins Expeditionsmobil ist frei.

NaturVision – Natur-, Tier- und Umweltfilmfestival

NaturVision ist das herausragende Natur-, Tier-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsfilmfestival in Europa. Vom 19. bis 22. Juli 2018 zeigt es in über 140 Filmen die faszinierende Schönheit, aber auch die Verletzlichkeit unserer Welt. Tier- und Naturdokus, Filme zu Nachhaltigkeit, Kurzfilme zum Thema Plastik und Animationsfilme sind auf der großen Leinwand zu sehen. „Der beeindruckende Ausstellungs- und Kommunikationstruck passt thematisch bestens in unser Marktgeschehen. Wir freuen uns sehr, dass das Expeditionsmobil wieder aktiv auf dem NaturVision Filmfestival ist“, erklärt Anne Litz vom NaturVision Festival.

Nachhaltigkeit und Energiewende auf 100 Quadratmetern

Was über 27.000 Windkraftanlagen, über 3 Millionen Solaranlagen und über 9.000 Biogasanlagen in Deutschland zur Energiewende beitragen, lässt sich im Expeditionsmobil der Expedition N auf 100 Quadratmetern Ausstellungs-, Vortrags- und Experimentierfläche entdecken. Die multimediale und interaktive Ausstellung im Erdgeschoss des Expeditionsmobils mit über zwanzig Exponaten ist thematisch gegliedert: Die Besucherinnen und Besucher können die physikalischen Grundlagen unserer Energie entdecken, sich über die Ziele und Herausforderungen der Energiewende in Deutschland informieren und herausfinden, wie jede und jeder nachhaltiger leben kann.

Aha-Erlebnisse und Denkanstöße stehen im Vordergrund: Am Knallgasexponat kann man es nicht nur krachen lassen – es lässt sich auch viel über Elektrolyse oder das Funktionsprinzip einer Brennstoffzelle lernen. Das interaktive Modellhaus zeigt, wo sich Strom im Haushalt einsparen lässt. Auf Knopfdruck und mit Hörtexten finden die Besucher beim Exponat „Hotspots des Klimawandels“ heraus, wo auf der Erde der Klimawandel bereits jetzt Spuren hinterlässt. Das Exponat Agenda 2030 informiert anschaulich über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Dass auch Platz für kritische Fragen ist, zeigt das Klappen-Exponat „Rücken- oder Gegenwind“, das mit ausgewählten Fragen und Antworten zur Windkraft zum Diskutieren anregt. Das Obergeschoss des Mobils bietet Platz für Vortrags-, Diskussions- und Filmformate.

Expedition N: Ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung
Die Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg ist ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung. Ziel der europaweit einmaligen mobilen Informations- und Bildungsinitiative ist es, den Nachhaltigkeitsgedanken im Alltag zu verankern und einen Dialog anzuregen – zwischen den Generationen sowie Öffentlichkeit, Politik, Unternehmen und Wissenschaft. Das Expeditionsmobil, ein zweistöckiges Ausstellungsfahrzeug, tourt seit Herbst 2010 durch Baden-Württemberg. Neben einer interaktiven Multimedia-Ausstellung bietet die Expedition N viele zielgruppenspezifische Veranstaltungen wie Vorträge, Diskussionsrunden und Praktika. Die zweite Phase der Informations- und Bildungsinitiative steht seit Oktober 2013 ganz im Zeichen der Energiewende.

Prädikat wertvoll
Das didaktische Konzept der Expedition N ist von unabhängiger Stelle anerkannt und mehrfach ausgezeichnet worden. Die Initiative wurde 2011, 2012 und 2013 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung mit dem Qualitätssiegel „Werkstatt N“ und 2011 von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ als „Ausgewählter Ort“ ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.expeditionN.de.

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert - und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.