Energie bewusst nutzen

Die Expedition N informiert an der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn zu den Grundlagen, Chancen und Herausforderungen der Energiewende

(lifePR) ( Paderborn, )
Wer nachhaltiger leben und die Erde schützen möchte, muss oft genau hinsehen. Viele Produkte tragen einen „unsichtbaren Rucksack“ an versteckten Kosten mit sich. Beispielsweise das „virtuelle Wasser“, das zeigt, wie viel Wasser für die Herstellung eines Produktes benötigt wird. Oder die „graue Energie“, die im gesamten Lebenszyklus eines Produktes für dessen Herstellung, Transport, Lagerung, Verkauf und Entsorgung gebraucht wird, zusätzlich zur Energie, die beispielsweise Geräte während ihrer Nutzung benötigen. Das Ausstellungsfahrzeug der Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg zeigt, wie wir alle nachhaltiger leben, einkaufen, reisen und wirtschaften können, aber auch, welche Chancen und Herausforderungen die Energiewende mit sich bringt. Von Dienstag, 5. September, bis Mittwoch, 6. September 2017, macht das zweistöckige Expeditionsmobil der Baden-Württemberg Stiftung, das normalerweise ausschließlich durch Baden-Württemberg tourt, an der Friedrich-Spee-Gesamtschule in Paderborn Station.

Die Schülerinnen und Schüler sowie alle Interessierten können das Expeditionsmobil am Dienstag von 9.15 bis 9.50 Uhr und von 11.20 bis 11.35 Uhr sowie am Mittwoch von 11.20 bis 11.35 Uhr und von 13.10 bis 14.10 Uhr auf eigene Faust erkunden. Ein Vortrag informiert am Dienstag von 8.15 bis 9.15 Uhr über das Thema „Nachhaltigkeit – Was ist das eigentlich?“. Geführte Ausstellungsrundgänge und „Energieforschungs“-Experimente für angemeldete Schülergruppen ergänzen das Programm der Expedition N in Paderborn.

Die Energiewende entdecken
Nachdenken und umdenken, mitmachen und mitdiskutieren heißt die Devise im Expeditionsmobil. In der rund 55 Quadratmeter großen Ausstellung im Erdgeschoss des zweistöckigen Fahrzeuges informieren über zwanzig interaktive Exponate und Multimedia-Terminals über die physikalischen Grundlagen der Gewinnung und Speicherung von Energie, aber auch über deren Verteilung und möglichst effiziente Nutzung. Das Klimakarussell zeigt beispielsweise, in welchen Bereichen der Mensch viele Treibhausgase ausstößt. Am Modellhaus lässt sich Zimmer für Zimmer entdecken, wo sich zu Hause Energiefresser verstecken und wo Energie eingespart werden kann. Das Exponat „Rückenoder Gegenwind?“ regt mit ausgewählten Fragen und Antworten zum Nachdenken und Diskutieren über den Windradbau an. Beim interaktiven „Netzspiel“ können mehrere Mitspieler selbst erzeugten Strom in einem virtuellen Stromnetz verteilen und anstehende Aufgaben lösen. Im Obergeschoss des Ausstellungsfahrzeugs wartet das „Nachhaltigkeitskino“ mit aufschlussreichen Filmen zum Umwelt- und Klimaschutz, aber auch zu den vielfältigen Facetten der Nachhaltigkeit auf die Besucherinnen und Besucher.

Zukunftsthema Nachhaltigkeit
Die Friedrich-Spee-Gesamtschule ist seit 2014 MINT-Schule NRW. Von der Bienen-AG bis hin zur Mechatronik bietet sie ein weites Feld für naturwissenschaftliche und technische Projekte. Als Kooperationsschule des HeinzNixdorfMuseumsForums nehmen Schülerinnen und Schüler an Angeboten des coolMINT Labors teil und entdecken u.a. experimentell die Möglichkeiten von Windkraft und Solarvoltaik. „Die Expedition N knüpft hier an und bietet eine umfassende Darstellung des Zukunftsthemas Nachhaltigkeit“, so der didaktische Leiter Jürgen Gärtner.

Expedition N: Ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung
Die Expedition N - Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg ist ein Programm der Baden- Württemberg Stiftung. Ziel der europaweit einmaligen mobilen Informations- und Bildungsinitiative ist es, den Nachhaltigkeitsgedanken im Alltag zu verankern und einen Dialog anzuregen - zwischen den Generationen sowie Öffentlichkeit, Politik, Unternehmen und Wissenschaft. Das Expeditionsmobil, ein zweistöckiges Ausstellungsfahrzeug, tourt seit Herbst 2010 durch Baden-Württemberg. Neben einer interaktiven Multimedia-Ausstellung bietet die Expedition N viele zielgruppenspezifische Veranstaltungen wie Vorträge, Diskussionsrunden und Praktika. Die zweite Phase der Informations- und Bildungsinitiative steht seit Oktober 2013 ganz im Zeichen der Energiewende.

Prädikat wertvoll
Das didaktische Konzept der Expedition N ist von unabhängiger Stelle anerkannt und mehrfach ausgezeichnet worden. Die Initiative wurde 2011, 2012 und 2013 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung mit dem Qualitätssiegel "Werkstatt N" und 2011 von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" als "Ausgewählter Ort" ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.expeditionN.de. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.