lifePR
Pressemitteilung BoxID: 688631 (AWO - Soziale Dienste gGmbH Westmecklenburg)
  • AWO - Soziale Dienste gGmbH Westmecklenburg
  • Justus-von-Liebig-Straße 29
  • 19063 Schwerin
  • http://www.awo-soziale-dienste.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (385) 76052-0

Verlässliche Rahmenbedingungen bleiben wichtiger Baustein

Führungswechsel in der Kleinen LIGA der Wohlfahrtsverbände

(lifePR) (Schwerin, ) Ab Januar 2018 wechselt in der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Schwerin die Führung. Rudolf Hubert, Geschäftsführer des Caritas Kreisverbandes Westmecklenburg übernimmt den Vorsitz von AWO-Geschäftsführer Axel Mielke. Das Ziel bleibt: Verlässliche Rahmenbedingen in der Sozialarbeit.

„Mein größtes Ziel ist ein gutes Miteinander zwischen allen Kostenträgern in der Landeshauptstadt Schwerin, sowie dem Land Mecklenburg-Vorpommern und den Leistungsbringern. Damit sind Verbände genauso gemeint wie die Politik. Ich werde gemeinsam mit meinem Team alles dafür tun, verlässliche Rahmenbedingungen im Sinne des Gemeinwohls zu schaffen oder sie weiterhin zu verbessern”, erklärt Rudolf Hubert. Der Caritas-Geschäftsführer will sich für auskömmliche Entgelte im Jugend- und Sozialbereich stark machen. Vor allem hier spielen Beratung, Betreuung, Förderung und Bildung eine wesentliche Rolle. „Unsere Aufgabe ist es, die Interessen der Mitgliedsverbände weiterhin zu vertreten. Diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst. Denn wir setzen uns gerne dafür ein, dass Hilfebedürftige die Unterstützung erhalten, die sie dringend nötig haben”, sagt Rudolf Hubert. Die kleine LIGA ist ein wichtiger Ansprechpartner für die Entscheider in Politik und Wirtschaft im Land, der Stadt und einzelnen Kreisen. Hier setzen sich circa 1.500 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ungefähr 1.200 Ehrenamtliche mit den Verbänden für sozial- und wirtschaftspolitische Vorhaben in Schwerin und Umgebung ein. In der Kleinen Liga sind die Caritas, Arbeiterwohlfahrt, das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonie und der Paritätische Wohlfahrtsverband vertreten.