Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 646917

Urlaubsfahrt entspannt antreten

Gute Vorbereitung schont die Nerven aller Mitfahrer / Auto inklusive der Technik durchsehen lassen / Gepäck sicher verstauen

Frankfurt am Main, (lifePR) - In vielen Bundesländern haben die Schulferien begonnen. Damit ist der Startschuss für die erste große Reisewelle des Jahres gegeben. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) weist darauf hin, dass die sorgfältige Vorbereitung der Reisen einen von Anfang an entspannenden Urlaub gewährleistet.

Die Vorfreude auf den Urlaubsort wird durch eine gründliche Planung der Fahrt gesteigert. In die Checkliste aufgenommen gehören neben dem Zustand des Autos auch das Gepäck und die Rahmenbedingungen wie etwa Tempolimits oder die Lage der Mautstrecken auf der Reiseroute. Zeit sparend ist der vorherige Kauf von benötigten Vignetten. Der AvD bietet diese seinen Mitgliedern neben elektronischen Mautboxen (z.B. Telepass für Italien) unter www.avd.de/vignetten an.

Reisecheck fürs Auto

Pannen kann man dadurch vorbeugen, indem vor der Abfahrt die Füllstände von Kühlwasser, Motor- und Getriebeöl (bei Automatikfahrzeugen), Scheibenwaschanlage sowie Bremsflüssigkeit überprüft wurden. Auch das Prüfen der Batterie sollte nicht außer Acht gelassen werden. Gut profilierte Reifen mit mindestens 4 mm Profiltiefe und der richtige Luftdruck sind ebenfalls wichtig. Bitte nach dem Ersatzrad und dem Bordwerkzeug sehen. Zusätzlich sollten die gesamte Fahrzeugbeleuchtung sowie die Funktion der Klimaanlage kontrolliert werden. Bitte auch die Warnwesten nicht vergessen!

Wer kann, sollte erst losfahren, wenn der erste Reisestau auf den Autobahnen vorbei ist, also zum Beispiel spät abends in die Nacht oder früh in den Morgen. Per „Voraus-Schlaf“ kann man der Nachtmüdigkeit vorbeugen und sicherstellen, dass es ausgeruht losgeht, wenn man keine Probleme hat, im Dunkeln zu fahren. Dann sollte das gepackte Auto zu Hause sicher geparkt stehen.

Rechtzeitige Orientierung ist für das Umfahren typischer Staustrecken wichtig: Alternativstrecken, meist auf Bundesstraßen, können im Navi als Zwischenziele eingegeben werden. Für die Auswahl solcher Strecken hilft der gedruckte Straßenatlas, der immer noch ins Auto gehört.

Kinder im Auto

Der AvD empfiehlt vor allem bei der Urlaubsfahrt mit Kindern öfter eine Pause einzulegen. Im zweistündigen Rhythmus sollte rund 15 Minuten gerastet werden, währenddessen sich die Erwachsenen die Beine vertreten und die Kinder dem natürlichen Bewegungsbedürfnis nachgehen dürfen. Deshalb sollten schon vor Fahrtbeginn geeignete Rastplätze auch abseits der Autobahnen ausgewählt werden. Pausen halten auch die Fahrer fit und beugen dem Sekundenschlaf vor. Wichtig für alle: leicht und gesund essen!

Mit Ratespielen kann man Kinder besser unterhalten, als mit elektronischen Spielen und Lesen in Smartphones, weil man beim Lesen während der Fahrt schnell Kopfschmerzen bekommen kann. Sehr empfehlenswert sind Hörbücher, die die Fahrzeit wie im Flug vergehen lassen und auch über Kopfhörer gehört werden können.

Schon an Ostern wird angesichts steigender Temperaturen Sonnenschutz wichtig: Im Schatten parken, Schattenspender in die Seitenfenster hängen, zugfrei lüften, wo immer möglich. Im Fachhandel gibt es für jedes Auto passende Windabweiser und Sonnenschutzgitter. Armaturenbrett, Heckablage und Sitzflächen bei Sonne mit Handtüchern abdecken, Navigationsgeräte, Smartphones und Kameras nie in der Sonne und vor allem bei Verlassen des Fahrzeuges niemals offen liegen lassen.

Platz schaffen – weniger mitnehmen!

Der AvD rät, zugunsten einer entspannten und sparsamen Fahrt auf unnötiges Gepäck zu verzichten. Ein geräumiges Auto verführt zu mehr mitgenommenem Gepäck. Eine Dachbox kann zusätzlich Platz im Innenraum schaffen.

AvD Tipp: Ein Gepäcknetz sollte die Ladung sichern und ein bis zwei Wolldecken sind unterwegs ein guter Schutz gegen Sonnenstrahlen und begehrliche Blicke. Zusätzlich zum Verbandkasten eine Reiseapotheke mitführen. Wo nötig, erleichtert ein geeignetes Mittel gegen Übelkeit vor allem den kleinen Passagieren oftmals die Fahrt.

Der 1899 als Deutscher Automobilclub DAC gegründete AvD ist als traditionsreichster Automobilclub hierzulande Mitbegründer des Weltverbandes FIA (seit 1904) und von Anbeginn maßgeblich für Verkehrssicherheit, Tourismus und Sport engagiert. Er vertritt die Belange von 1,4 Millionen Mitgliedern und Kunden in allen Bereichen der Mobilität. Der AvD – Pannenhilfe überall!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Opel Astra 1.6 BiTurbo: Order Bank Opens for Top-of-the-Line Diesel

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Supreme: Astra 1.6 BiTurbo Diesel delivers refinement as well as high performance Sequenti­al turbocharging: Twin turbos for high torque at...

Opel Astra 1.6 BiTurbo: Neuer Spitzendiesel ab sofort bestellbar

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Herausragend: Astra 1.6 BiTurbo-Diesel ebenso kultiviert wie leistungsstark Seque­nzielle Aufladung: Doppelturbo für kraftvollen Durchzug bei...

TÜV SÜD: Fünf Tipps zur Räderpflege

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Reifenplatzer sind sehr selten geworden. Bei mangelnder Pflege, zu geringem Luftdruck und Beschädigungen beispielsweise durch Bordstein-Kollisionen...

Disclaimer