lifePR
Pressemitteilung BoxID: 703276 (AvD Automobilclub von Deutschland)
  • AvD Automobilclub von Deutschland
  • Goldsteinstr.237
  • 60528 Frankfurt am Main
  • http://www.avd.de

Rettungsgasse: AvD begrüßt Dashcam-Pilotversuch in NRW

(lifePR) (Frankfurt am Main, )
Anlassbezogener Einsatz der Kameras muss sichergestellt sein
Keine Datenspeicherung von Fahrern, die den Weg frei machen
Rettungsgassen retten Leben


Der Automobilclub von Deutschland e. V. (AvD) begrüßt grundsätzlich die Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) für einen Pilotversuch mit sogenannten Dashcams hinter den Windschutzscheiben von 50 Streifenwagen der Autobahnpolizei. Zugleich mahnt der renommierte Automobilclub an, dass der Einsatz der Armaturenbrett-Kameras ausschließlich anlassbezogen erfolgt und die Regelungen des Datenschutzes in jedem Fall eingehalten werden.

Mit dem einjährigen Pilotversuch will das nordrhein-westfälische Innenministerium testen lassen, ob derartige Mini-Kameras geeignet sind, Autofahrer, die bei einem Stau keine Rettungsgasse bilden und die Einsatzfahrzeuge von Polizei und Rettungsdienste behindern, besser juristisch belangen zu können. Bislang fehlt den Polizeikräften während eines akuten Einsatzes in der Regel die Zeit und Gelegenheit die fraglichen Kfz-Kennzeichen zu erfassen.

Der AvD fordert, dass ausschließlich die Aufnahmen der Rettungsgassenverweigerer genutzt und für den Zweck der juristischen Verfolgung gespeichert werden. Die Aufnahmen von sich gesetzeskonform verhaltenden Autofahrer sind umgehend nach Sichtung zu löschen. Eine Generalverdächtigung aller Verkehrsteilnehmer, die im Stau stehen, darf es nicht geben.

Rettungsgassen sind für eine schnelle Versorgung von Unfallopfern essentiell und ihr Vorhandensein kann im Extremfall über Leben und Tod entscheiden. Daher schreibt der Gesetzgeber das Bilden einer Rettungsgasse bei jedem Stau vor, auch wenn sich kein Einsatzfahrzeug unmittelbar nähert. Stockt auf Autobahnen der Verkehr, halten die Fahrzeuge auf der linken Fahrspur am äußersten linken Fahrbahnrand, auf den weiteren Fahrstreifen soweit es geht am äußersten rechten Rand.

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Mit einer breiten Palette an Services wie dem bundesweiten Pannendienst mit eigener Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings und attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich wie individuell in allen Belangen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto. AvD – MOBILITY & MORE!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.