Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 636873

Dunkelheit ist Unsicherheitsfaktor - AvD empfiehlt Licht- und Seh-Test

Frankfurt am Main, (lifePR) -
Defekte Beleuchtung ist Sicherheitsrisiko
Moderne LED-Einheiten nicht selbst austauschen
AvD rät zu Augentest: Gutes Sehen ist wichtig


Die Tage werden länger, bei immer noch schlechten Sichtverhältnissen in den langen Dämmerungsphasen. Das macht gerade Kraftfahrern im Straßenverkehr zu schaffen. Deshalb rät der Automobilclub von Deutschland (AvD), der Beleuchtungsanlage aber auch den eigenen Augen besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Nach einer Studie fühlt jeder dritte Autofahrer sich bei Dunkelheit unsicher oder hat Probleme, Verkehrsschilder oder den Straßenverlauf zu erkennen. Auch ereignen sich im Winter überproportional viele Unfälle bei Dunkelheit, obwohl dann deutlich weniger Fahrzeuge unterwegs sind, als tagsüber. Nach Feststellungen des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) sind die Folgen für Beteiligte bei Nachtunfällen deutlich schwerer. Die Gefahr, getötet zu werden, ist nahezu doppelt so hoch wie tagsüber.

Deshalb sollten die Scheinwerfer kontrolliert und altersschwache oder defekte Lampen ausgetauscht werden. Eine Sichtprüfung kann jeder durch eine Runde ums Auto vor Fahrtbeginn selbst durchführen. Die Rückleuchten kann man durch rückwärts Parken vor einer Glastür oder Schaufensterscheibe sogar allein im Rückspiegel prüfen.

Auch defekte Rück-, Blink- oder Bremslichter rät der AvD reparieren zu lassen, wenn sie nicht mehr vollständig leuchten. Vorsorglich kann man anhand der Betriebsanleitung prüfen, welche Leuchtmittel man selbst austauschen kann. Sind sie gut zugänglich und ist kein umfangreiches Werkzeug nötig, kann man bei vorhandenem technischem Geschick selbst ans Werk gehen. Bei LED-Scheinwerfern und Lampen mit Linsensystemen sollte man grundsätzlich die Werkstatt beauftragen.

Eine solche moderne LED-Technik ist hightech: Eine Vielzahl von Licht emittierenden Dioden (LED) sind in einem Scheinwerfer zusammengefasst. Die LEDs können einzeln angesteuert und der Lichtkegel somit den Verkehrsverhältnissen exakt angepasst werden (adaptiv).

Auch Rückleuchten mit LED-Bändern können meist nur von der Werkstatt repariert werden, weil vielfach die einzelnen Lichtpunkte zu einer Einheit verbunden sind, die nur komplett ersetzt werden kann. Sind Lampen oder Leuchtbirnen kompliziert verbaut oder ganze Leuchteinheiten auszutauschen, ist es ebenfalls angezeigt, Fachleuten die Arbeit zu überlassen.

Der eigene Austausch von Leuchtmitteln sollte immer bei Tageslicht erfolgen, damit man bei Problemen noch ohne Licht zur Werkstatt fahren kann. Beim Kauf von Ersatzbirnen ist auf Qualität zu achten: Billigprodukte sind nach Erfahrungen des AvD nicht selten mangelhaft und gefährden die Verkehrssicherheit. Der AvD empfiehlt, sich beim Erwerb von Fachleuten beraten zu lassen.

Neben den "Augen" der Autos sollten aber auch die der Fahrer regelmäßig getestet werden. Denn gutes Sehen ist eine Grundvoraussetzung für sicheres Fahren. Der AvD rät, die Augen mindestens alle zwei bis drei Jahre untersuchen zu lassen. Auch schon deshalb, weil die Sehkraft in der Nacht nur ein Zwanzigstel des Tageswertes beträgt.

AvD Automobilclub von Deutschland e.V.

Der 1899 als Deutscher Automobilclub DAC gegründete AvD ist als traditionsreichster Automobilclub hierzulande Mitbegründer des Weltverbandes FIA (seit 1904) und von Anbeginn maßgeblich für Verkehrssicherheit, Tourismus und Sport engagiert. Er vertritt die Belange von 1,4 Millionen Mitgliedern und Kunden in allen Bereichen der Mobilität. Der AvD – Pannenhilfe überall!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020": Bundesregierung veröffentlicht Förderrichtlinien für alternative Antriebe

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Bundesregierung unterstützt im Rahmen ihres Sofortprogramms "Saubere Luft 2017-2020" belastete Städte und Kommunen durch neue Förderrichtlinien...

BMW Group kündigt Bau eines neuen Erprobungsgeländes in der Tschechischen Republik an

, Mobile & Verkehr, BMW AG

. - Erster Entwicklungsstandort des Unternehmens in Osteuropa - Erprobung zukunftsweisender Technologien wie Elektrifizierung, Digitalisierung...

Huf übernimmt MHG Thailand

, Mobile & Verkehr, Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG

Die Huf Group (Velbert, Deutschland) und die MH Group (Sydney, Australia) haben vereinbart, dass die Huf International (Velbert, Deutschland)...

Disclaimer