lifePR
Pressemitteilung BoxID: 683711 (AvD Automobilclub von Deutschland)
  • AvD Automobilclub von Deutschland
  • Goldsteinstr.237
  • 60528 Frankfurt am Main
  • http://www.avd.de
  • Ansprechpartner
  • Herbert Engelmohr
  • +49 (69) 6606-368

AvD pflegt Deutsch-Französische Zusammenarbeit

(lifePR) (Frankfurt am Main, )
Auf der Retro Classics Cologne , vom 24.11.2017 bis 26.11.2017, koelnmesse
AvD Stand in Halle 4.2, Standnummer C12
Präsentation historischer Fahrzeuge in der Autostadt Köln


Der Automobilclub von Deutschland (AvD) zeigt auf der Retro Classics Cologne auf seinem Stand automobile Zeugnisse der historisch gewachsenen Zusammenarbeit zwischen den Industrienationen Deutschland und Frankreich. Vorgestellt wird die Publikation: „Deutsch-Französische Freundschaft- Opel im Schoße des PSA-Konzerns“ von Alexander Franc Storz.

AvD zeigt enge Verbindung von deutschen und französischen Herstellern auf

Die Verbindungen der Automobilindustrie beider Länder war und ist eng: In der Autostadt Köln, in der die Retro Classics Cologne zum ersten Mal stattfindet, montierte seit den 30er Jahren der Autobauer Citroën Fahrzeuge. Heute ist die Stadt Sitz der Deutschlandzentralen von Peugeot und Citroën, unter dem Dach der PSA Groupe. Neu in der Gruppe ist der deutsche Traditionshersteller Opel. Dessen Wurzeln als Autobauer gehen auf den Lizenzbau eines Darracq Modells zurück, die Firma war in Suresnes bei Paris angesiedelt und ging über den Automobilhersteller Talbot im PSA Konzern auf. Auch der legendäre Opel GT ist ein Produkt dieser Zusammenarbeit: Die Karosserie wurde von Brissonneau & Lotz in Creil im Lohnauftrag gefertigt und zur Vervollständigung in das Opel-Werk nach Bochum transportiert. Am AvD Stand ist deshalb ein Opel GT Baujahr 1969 zu sehen.

AvD Generalsekretär Matthias Braun: „Der AvD will anhand der Historie die gegenseitigen Verbindungen von Verantwortlichen aus den verschiedensten Bereichen und Verflechtungen auf wirtschaftlicher Ebene aufzeigen. Innerhalb Europas existiert lediglich in Deutschland und Frankreich noch eine eigenständige Automobilindustrie. Deshalb kommt gerade heute dieser Kernachse eine entscheidende Bedeutung für die weitere Entwicklung der Automobilindustrien zu.“

Der Standort der Retro Classics Cologne ist von den Verantwortlichen mit Blick auf dieses historische Erbe gewählt worden: In Köln stand eine der Wiegen des im 19. Jahrhundert beginnenden Automobilzeitalters – mit als Mittelpunkt. Dort haben Eugen Langen und Nicolaus August Otto den ersten einsatzfähigen Verbrennungsmotor gebaut und in Köln-Deutz eine Motorenfabrik gebaut. Auch als „Kaderschmiede“ der Konstrukteure kann Köln bezeichnet werden. Illustre Namen wie Ettore Bugatti, Wilhelm Maybach und Gottlieb Daimler erwarben dort ihre Kenntnisse über Motorenbau und Entwicklung. Erwähnt werden muss auch der Automobilbauer August Horch mit seiner Fertigungsstätte. Das Rheinland entwickelte sich den Jahrzehnten rund um die Jahrhundertwende 1900 zu einem der innovativsten Zentren für den Automobilbau in Europa. Nach Erhebungen der Technischen Hochschule Köln waren in dieser Pionierzeit im Rheinland und Bergischen Land mehr als 30 Automobilhersteller und Zulieferer tätig.

Westdeutscher Automobilclub im AvD e.V. zeigt Elektroantriebe

Besuchen Sie den Stand des AvD in Halle 4.2, Standnummer C12 auf der Retro Classics Cologne vom 24.11.2017 bis 26.11.2017, auf dem Gelände der koelnmesse. Besucher können sich beim AvD auf ein Peugeot 204 Coupé von 1970 freuen, von dem nur noch zwei Exemplare in Deutschland existieren.

Vom Westdeutscher Automobilclub im AvD e.V. werden zwei Beispiele von historischen Fahrzeuge mit modernen Elektroantrieben vorgestellt. Ein VW T1 und ein „Betterschmidt“ Cabrio demonstrieren die Machbarkeit solcher Konzepte. Die Elektromobilität ist in aller Munde, der Antrieb ist aber fast ebenso alt wie das Kraftfahrzeug selbst.

Die Messe ist von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Besucher erwartet ein breites Angebot an Oldtimern, Youngtimern, NEO CLASSICS, Raritäten und Teilen. Abgerundet wird die Messe durch hochkarätige Sonderschauen und ein ebenso informatives wie unterhaltsames Rahmenprogramm.

AvD Automobilclub von Deutschland

Der 1899 als Deutscher Automobilclub DAC gegründete AvD ist als traditionsreichster Automobilclub hierzulande Mitbegründer des Weltverbandes FIA (seit 1904) und von Anbeginn maßgeblich für Verkehrssicherheit, Tourismus und Sport engagiert. Er vertritt die Belange von 1,4 Millionen Mitgliedern und Kunden in allen Bereichen der Mobilität. Der AvD - Pannenhilfe überall!