lifePR
Pressemitteilung BoxID: 417100 (AvD Automobilclub von Deutschland e.V.)
  • AvD Automobilclub von Deutschland e.V.
  • Goldsteinstr.237
  • 60528 Frankfurt am Main
  • http://www.avd.de
  • Ansprechpartner
  • Cathrin von der Heide
  • +49 (69) 6606-368

41. AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 9. bis 11. August 2013: Porsche sorgt für Sportwagen-Faszination

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) .
- Sportwagen-Legende Derek Bell erinnert im Porsche 956 an den historischen Rundenrekord von Stefan Bellof auf der Nordschleife
- Zahlreiche faszinierende Schaustücke zum 50. Jubiläum des Porsche 911
- Historische Rennen mit einer Spanne von acht Jahrzehnten

Mit spektakulären Demofahrten auf der Nordschleife und einem großen Korso feiert Porsche beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix zwei Jubiläen. Vor 30 Jahren fuhr Stefan Bellof auf der Nordschleife die schnellste dort jemals gestoppte Runde - sein damaliger Teamkollege Derek Bell geht mit dem Rekordfahrzeug, einem Porsche 956, zu Demorunden auf die Nordschleife. Außerdem präsentiert sich zum 50. Jubiläum des legendären Porsche 911 ein Korso mit Fahrzeugen aus allen Produktionsjahrgängen. Die Zuffenhauser bieten damit im Rahmenprogramm zwei echte Leckerbissen für die Zuschauer, die bei den Rennen von Sport- und Tourenwagen, GTs und Formelfahrzeugen ein Kaleidoskop des historischen Motorsports erleben können. Wer sich sein Ticket bereits im Vorverkauf sichern möchte, kann Karten unter www.eventim.de oder telefonisch über die Ticket- Hotline 0180 5 311210 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Minute) erwerben. AvD-Mitglieder können sich Karten zu Sonderkonditionen über die AvD-Ticketwelt (www.avd.de) sichern.

Es war ein Rekord für die Ewigkeit, den Stefan Bellof im Jahr 1983 aufstellte: In 6:11,13 Minuten drehte er beim Qualifying zum 1.000-Kilometer-Rennen die schnellste Runde aller Zeiten auf der Nürburgring-Nordschleife. Sein Durchschnittstempo lag jenseits der Schallmauer von 200 km/h. Im Rennen allerdings schied der Gießener vorzeitig aus, nachdem er am Pflanzgarten abflog. Beim AvDOldtimer- Grand-Prix lässt Porsche diese Legende noch einmal lebendig werden. In aufwändigen Rekonstruktionsarbeiten wurde der zerstörte Rekord-Porsche 956 mit der Chassisnummer 007 von einem englischen Enthusiasten aus Originalteilen wieder aufgebaut und wird samstags und sonntags jeweils zu Demorunden auf die Nordschleife gehen. Am Steuer sitzt Bellofs Teamkollege aus der Sportwagen- Weltmeisterschaft 1983: Der fünfmalige Le-Mans-Gewinner Derek Bell. Er wird den legendären Boliden beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix am Samstag und Sonntag voraussichtlich jeweils zwischen 11:00 und 12:00 Uhr auf der Nordschleife bewegen.

Großer Bahnhof zum 50. Jubiläum des legendären Porsche 911 Auch sonst ist Porsche beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix bestens vertreten. Porsche Classic wird den Sportwagenhersteller mit einem großen Auftritt in der Mercedes- Arena umfangreich präsentierten. Hier sind etwa Ausschnitte aus dem 35.000 Teile umfassenden Originalteile-Sortiment zu sehen: Unter anderem etwa völlig neu aufgelegte und bislang nie als Ersatzteil verfügbare Karosserie-Leichtbauteile für den legendären Porsche 911 Carrera RS 2.7. Der Besuch bei Porsche Classic ist aber auch wegen eines großen Jubiläums lohnenswert: Der legendäre Porsche 911 feiert seinen 50. Geburtstag, und zahlreiche Porsche-Gäste bringen viele sehenswerte Stücke aus der Modell-Historie mit zum Ring. Am Samstagnachmittag (ca. 14:30 Uhr) gehen 50 ausgewählte Modelle in einem großen Korso auf den Grand-Prix-Kurs: jeweils ein Fahrzeug aus jedem Produktionsjahr. So vollständig war die Evolution des 911er wohl noch nie in Bewegung zu sehen. Zudem können Besucher im Porsche-Areal seltene Exemplare des klassischen Sportwagens bewundern, die direkt aus dem Stuttgarter Porsche Museum stammen.

Motorsport-Historie wird lebendig

Der beeindruckende Auftritt von Porsche passt sich perfekt in das Programm des AvD-Oldtimer-Grand-Prix ein, der nicht nur die ganze Bandbreite des historischen Automobilsports repräsentiert, sondern auch noch wie kaum eine andere Veranstaltung seltene und wertvolle Modelle präsentiert. Mit der Vergabe von Läufen gleich dreier historischer Serien adelte deshalb folgerichtig der Motorsport- Weltverband FIA das Event. Zum einen wird die FIA Lurani Trophy für Formel- Junior-Fahrzeuge die Nachwuchsformel von einst zeigen. Mit der FIA Masters Historic Formula One Championship und der FIA Masters Historic Sports Car Championship ist der historische Spitzensport ebenfalls am Start. Ein weiterer Hingucker in Sachen Formelsport sind die klassischen Grand-Prix-Cars der Formel-1-Vorgeschichte bis 1960. Tourenwagen und GTs sind im Historic Marathon am Freitag auf der Nordschleife und im Laufe des Wochenendes bei der AvD-Tourenwagen-Trophäe, dem DRM-Revival, Präsentationsläufen von DTMund STW-Fahrzeugen sowie dem Lauf der Gentlemen Drivers (GT-Fahrzeuge bis 1965) zu erleben. Ein großes BWM Rennen zeigt außerdem die Motorsport- Tradition der weiß-blauen Marke auf. Natürlich fehlen auch die beliebten Vorkriegsfahrzeuge nicht, die in der Kulisse des historischen Fahrerlagers untergebracht sind. Ganz besondere Leckerbissen sind in den beiden Rennen der zweisitzigen Rennwagen und GT bis 1960/61 zu sehen - in ihrem Abendrennen am Samstag lassen sie echtes Endurance-Feeling aufkommen, beim Start zum Rennen am Sonntag wird der klassische Le-Mans-Start vorgeführt.