Zollfreier Einkauf: Enge Grenzen

Innerhalb der EU darf man trotz Binnenmarkt nur 10 kg Kaffee einführen

(lifePR) ( Stuttgart, )
Trotz des EU-Binnenmarktes dürfen Urlauber nicht unbegrenzt Waren aus dem Ausland nach Hause mitbringen. Vor allem bei Zigaretten, Alkohol und Kaffee gelten strenge Grenzen für die zollfreie Einfuhr, berichtet das Magazin AUTOStraßenverkehr in seiner Beilage "Gute Reise" mit Tipps für die Urlaubsreise. So dürfen beispielsweise Freunde des italienischen Espressos nicht etwa den halben Kofferraum mit Bohnen vollpacken. Die EU erlaubt gerade die Einfuhr von zehn Kilogramm Röstkaffee pro Person. Größere Mengen müssen verzollt werden.

Auch bei Alkohol gelten weiterhin enge Grenzen vor allem für Hochprozentiges. Von Spirituosen dürfen nur zehn Liter mitgebracht werden. Bei Likören sind 20 Liter erlaubt. Großzügig ist die EU dagegen bei Wein (90 Liter) und Bier (110 Liter). Auch Raucher, die sich im Ausland günstig mit Tabakwaren eindecken wollen, müssen aufpassen: Denn maximal erlaubt sind nur 800 Zigaretten.

Deutlich geringer sind die Grenzen für die zollfreie Einfuhr von Waren aus Nicht-EU-Ländern. Nur 200 Zigaretten sind dann erlaubt, ein Liter Spirituosen oder alternativ vier Liter Wein.

Weitere nützliche Tipps für die Urlaubsreise enthält der 32-seitige Ratgeber "Gute Reise", das der neuen Ausgabe von AUTOStraßenverkehr beigeheftet ist. Darin enthalten sind auch die wichtigsten Verkehrsregeln im Ausland, Tipps zum Autocheck, Hinweise zum Bezahlen im Ausland und Auszüge aus den Bußgeldkatalogen wichtiger Urlaubsziele.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.