AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI)

(lifePR) ( München, )
Der AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preisindex (AGPI) stellt die Preisentwicklung im Gebrauchtwagensegment dar. Der Index zeigt den Durchschnittspreis der bei AutoScout24 Deutschland inserierten Gebrauchtwagen an und stellt damit ein verlässliches Instrument zur Beschreibung der Marktlage auf dem Gebrauchtwagenmarkt dar. Die Aussagekraft wird durch die große Zahl der beobachteten Fahrzeuge (rund 700.000 Gebrauchtwagen) gewährleistet.

Der Durchschnittspreis für Gebrauchtwagen ist im Mai geringfügig gesunken. Der AGPI lag im Mai bei 15.822 Euro und damit 0,30 Prozent unter dem Vormonatswert.

Im Mai hat sich die Nachfrage in allen Fahrzeugsegmenten im Vergleich zum Vormonat erholt und ist zum Teil gestiegen. Während Vans und Geländewagen im April unter allen Kategorien den höchsten Nachfragerückgang verzeichneten, so stieg im Mai in beiden Segmenten die Nachfrage um 5 bzw. 6 Prozent. Den größten Nachfragezugewinn hatte im Mai der BMW X3 mit plus 12 Prozent. In den übrigen Kategorien blieb die Nachfrage unverändert (+1 bzw. +2 Prozent) oder stieg marginal, wie z.B. im Segment Mittel- und Oberklasse (+3 Prozent).

"Im Mai haben sich Angebots- und Nachfrageseite in etwa in allen Fahrzeugklassen die Waage gehalten. Vor allem bei Bestsellern wie Volkswagen Golf oder Audi A3 lagen Angebot und Nachfrage gleich auf - + 3 Prozent und + 2 Prozent - was auf einen stimulierten Fahrzeughandel hindeutet", erklärt Thomas Weiss, Chefredakteur des AutoScout24-Magazins.

Das größte Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage zeichnete sich im Mai bei den Gelände- und Sportwagen ab. Beim Volkswagen Touareg stieg beispielsweise die Nachfrage im Vergleich zum Vormonat um plus 6 Prozent, die Angebotsseite verzeichnete sogar ein Plus von 15 Prozent. Eine Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage zeigte sich auch beim Audi TT: Während die Nachfrage im Vergleich zum April um 2 Prozent zurückgegangen ist, stieg das Angebot um 6 Prozent. Ein ähnliches Bild konnte man auch beim Ford Mustang (Nachfrage: + 5 Prozent und Angebot: - 2 Prozent) sowie dem Mercedes-Benz SLK (Nachfrage: - 7 Prozent und Angebot 0 Prozent) beobachten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.