Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65768

Spacelab Modul auf dem Weg ins TECHNIK MUSEUM SPEYER

Weiteres Ausstellungsstück für Europas größte Raumfahrtausstellung

(lifePR) (Sinsheim, ) Das deutsche Raumfahrt-Trainingsmodul Spacelab verlässt am 12. September 2008 das Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln und tritt auf einem Spezialschiff seine letzte Reise in das TECHNIK MUSEUM SPEYER an. Die Reise verläuft auf dem Rhein von Köln bis nach Speyer. Hier wird das Spacelab Modul ab dem 3. Oktober 2008 Teil der größten Raumfahrtausstellung in Europa.

Der Bau des Spacelabmoduls war das ehrgeizigste und erfolgreichste deutsche Raumfahrtprojekt der 80er Jahre in Zusammenarbeit mit der ESA. Allein beim ersten Flug mit dem deutschen ESA-Astronauten Ulf Merbold im November 1983 (STS-9), dem ersten Flug eines Deutschen mit dem Space Shuttle, trug das Raumlabor mehr Instrumente ins Weltall als alle europäischen Satelliten zuvor. Spacelab blieb erfolgreich bis 1998 im Einsatz und kam in unterschiedlichen Konfigurationen bei 22 Raumflugmissionen zum Einsatz. Das zylindrische Hauptmodul misst etwa vier Meter im Durchmesser bei rund sieben Metern Länge und diente den Astronauten als Arbeits- und Forschungsraum. Weitere, sich anschließende Paletten von etwa drei Metern Länge nahmen Ausrüstung und Gerätschaften für Experimente außerhalb des Shuttles im All auf. "Der beispielhafte Aufbau, Betriebsprozeduren und Verfahren hat in Deutschland beim DLR und in Europa Eingang in alle späteren Raumflugmissionen gefunden", so Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, Vorsitzender des Vorstands des DLR. In dem heute übergebenen, exakten Nachbau des originalen Moduls trainierten die Astronauten beim DLR und später im europäischen Astronautentrainingszentrum EAC in Köln-Wahn und bereiteten sich auf ihre Missionen vor.

Das Technik Museum in Speyer eröffnet am 3. Oktober 2008 "Europas größte Raumfahrtausstellung" mit dem Space Shuttle BURAN und der Ausstellung "Apollo and Beyond" des Space Expo e.V. und zeigt die Entwicklung der mehr als vierzigjährigen Geschichte der bemannten Raumfahrt. Das Spacelab Modul des DLR wird Teil dieser umfangreichen Ausstellung. Wie auch beim russischen Space Shuttle BURAN führt die Reise des Spacelabs über den Rhein.

Am Dienstag, 16. September 2008 wird alles für den Wassertransport vorbereitet. Das Ausstellungsstück wird vorsichtig mit einem Kran auf ein Binnenschiff verladen und legt um ca. 11.00 Uhr in Niederkassel an der Nato Rampe ab. Am Mittwoch, 17. September 2008 trifft das Spacelab Modul gegen 8.00 Uhr in Speyer (Landzunge Schiffswerft Braun) ein und wird mit einem Kran auf einen Tieflader gehoben um die letzen Meter bis in das TECHNIK MUSEUM SPEYER anzutreten. Ab dem 3. Oktober 2008 ist das Spacelab Modul täglich in der Raumfahrtausstellung zu sehen.

Weitere Infos gibt es unter www.technik-museum.de, www.dlr.de und www.dlr.de/100Jahre/DesktopDefault.aspx/tabid-2565/4432_read-11032/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

14. Afrika-Festival in Birkenried vom 2. bis 5. Juni 2017

, Kunst & Kultur, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Fantastisch, faszinierend und farbenfroh – all das ist Afrika beim 13. Afrika-Festival vom Freitag 2. bis Montag 5. juni 2017 in Birkenried. Freitag­abend...

Römer- und Germanentage am Schauplatz der Varusschlacht

, Kunst & Kultur, VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land GmbH - Museum und Park Kalkriese

Die größten Römer- und Germanentage Deutschlands locken zu Pfingsten, 4. und 5. Juni 2017, mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze...

Zum letzten Mal: Ein seltsames Paar

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 27. Mai bilden Oscar und Felix in der Inszenierung von Iris Stromberger zum letzten Mal EIN SELTSAMES PAAR. Felix wird nach zwölfjähriger...

Disclaimer