Sonderausstellungen, Oldtimertreffen und Kino Blockbuster

Die Technik Museen Sinsheim und Speyer starten in die neue Saison

(lifePR) ( Speyer, )
Die Technik Museen Sinsheim und Speyer haben für die Saison 2017 wieder zahlreiche Attraktionen, Veranstaltungen und Sonderausstellungen im Gepäck. Auf mehr als 350.000m² Ausstellungsfläche mit rund 5.000 Exponaten sind u. a. die zwei Überschallflugzeuge Tupolev TU-144 und Concorde, prachtvolle Oldtimer und rasante Motorräder, riesige Dampfloks, Formel-1- Legenden, eine Boeing 747 und das russische Spaceshuttle BURAN ausgestellt. Neuzugänge in Speyer sind ein Feuerwehrlöschboot aus Mannheim sowie der originalgetreue Nachbau des ISS Modules „SWESDA". In Sinsheim wurde die Ausstellung um einen Vector W8, einen Lamborghini Diablo sowie eine Honda CBR erweitert. Das Motorrad wurde im Rahmen eines Teamwettbewerbes bei der 11. Speedweek in Oschersleben von Michael Schumacher gefahren und wird am 13. und 14. Mai 2017 beim Technik Festival BRAZZELTAG in Speyer als Teil des Programms zu sehen sein.

In der Sonderausstellung „Crazy Wheels - Verrücktes auf Rädern" gibt es im Auto & Technik Museum Sinsheim kuriose Fahrzeuge aller Art zu bestaunen. Darunter das größte Motorrad mit Straßenzulassung - die GUNBUS, sowie das Motorrad ROKON, welches mit einem Vorder- und Hinterradantrieb ausgestattet ist. Passend zum 200jährigen Jubiläum „Baden-Württemberg feiert das Fahrrad" bietet das Museum in Sinsheim die Möglichkeit, Jockels einzigartige Rennrad-Sammlung mit der integrierten Rudi Altig Sonderausstellung zu besichtigen. Das Technik Museum Speyer präsentiert bis zum 10. September 2017 die Sonderausstellung „100 Jahre BMW – Faszination Bayerische Motoren Werke". Die Ausstellung zeigt einige Meilensteine der BMW Geschichte. Ob Flugzeugmotor, Motorrad, Auto-Klassiker oder spritzige Sportflitzer – es ist von allem etwas dabei. Nicht weniger spektakulär ist das Veranstaltungsprogramm 2017. Vom 21. bis 23. April findet das Europatreffen historischer Omnibusse statt. Über 100 voll fahrbereite Oldtimer-Omnibusse aus ganz Europa werden auf eigener Achse nach Sinsheim und Speyer rollen. Brennende Reifen, heulende Motoren, knatternde Oldtimer und das dröhnende Signalhorn eines Seenotrettungskreuzers. Dies und noch viel mehr gibt es beim Technik Festival BRAZZELTAG am 13. und 14. Mai 2017 in Speyer. Hier werden so manche Schätzchen aus den Museumshallen zum Leben erweckt. Auf dem Programm stehen Vorführungen verschiedener Jet Dragster und des Experimentalfahrzeugs Brutus sowie Rundfahrten historischer LANZ-Bulldogs. Am 5. und 6. August finden sich Fans von dröhnenden V8-Motoren zum legendären US-Car Treffen in Sinsheim zusammen. Ob Straßenkreuzer, Pick-Ups oder SUV’s – alle historischen US-Fahrzeuge sind auf dem Freigelände des Museums willkommen. Am 17. September werden an die hundert Renn-Radsport-Fans bei der TRETRO in die Pedalen treten und den Kraichgau umrunden. Vom 23. bis 24. September treffen sich zum 10. Science Fiction Treffen „Fiktion trifft Realität" Tausende Fans von Star Wars, Star Trek, US Comics, Games und Mangas. Im passenden Kostüm oder in Zivil, das Treffen ist ein Erlebnis für die ganze Familie.

Mit den IMAX Kinos bieten die Museen einmalige Filmerlebnisse für Groß und Klein. In Sinsheim befindet sich das brandneue IMAX 3D Laser 4k Kino. Geboten wird ein unvergessliches Erlebnis für alle Sinne. Ob Dokumentationen oder Hollywood-Blockbuster, Deutschlands größte IMAX-Leinwand lässt nicht nur die Herzen der Cineasten höher schlagen. Das IMAX DOME Filmtheater in Speyer ist in Deutschland einzigartig. Die Filme werden auf eine gigantische kuppelförmige Leinwand projiziert, so dass das komplette Sichtfeld ausgefüllt wird. Im Forum-Kino Speyer wird, passend zur Raumfahrtausstellung „Apollo and Beyond", der Dokumentationsfilm Zero Gravity – Mission in Space gezeigt. Wie riecht der Weltraum? Wie wäscht man sich in der Schwerelosigkeit? Die Kinobesucher begleiten den deutschen Astronauten Alexander Gerst bei seiner Mission auf der Internationalen Raumstation ISS und erleben den Alltag im All bis hin zum Ausstieg in den Weltraum. Wer die Museen gerne öfter besuchen möchte, sollte sich das Angebot der Jahreskarte genauer ansehen. Mit einer Mitgliedschaft im AUTO + TECHNIK MUSEUM SINSHEIM e. V. können beide Museen sowie zahlreiche Veranstaltungen, wie z.B. das Science Fiction Treffen und der BRAZZELTAG, kostenlos besucht werden. Die Mitgliedschaft bietet darüber hinaus Preisvorteile in den museumseigenen Hotels, den IMAX Kinos (nur IMAX Dokumentationen), den Souvenirshops und in den Museumsrestaurants. Ob Einzel- oder Familienmitgliedschaft, die Unterstützung des Fördervereins lohnt sich. Informationen zum Verein und den Mitgliedsbeiträgen gibt es unter www.technik-museum.de/verein.

In beiden Freizeiteinrichtungen sorgen Museumsrestaurants und Bistros für das leibliche Wohl. Besucher werden mit einer großen Auswahl an frischen Speisen, Snacks sowie Kaffee und Kuchen verwöhnt. Die großen Terrassen laden zum Verweilen ein und auf den in Blickweite befindlichen Spielplätzen können sich Kinder nach Herzenslust austoben. Die Museen sind mit dem PKW oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Ist ein längerer Aufenthalt geplant kann dieser mit einer Hotelübernachtung im 4* Hotel Sinsheim oder im Hotel Speyer am Technik Museum kombiniert werden. Darüber hinaus bieten beide Museen auch Caravan-Stellplätze an. Das Technik Museum Speyer verfügt über einen Caravanpark mit moderner Sanitäranlage, Strom- und Wasseranschluss sowie einer Entsorgungsstation. Genaue Informationen zu beiden Museen, den IMAX Kinos und dem Veranstaltungskalender gibt es unter www.technik-museum.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.