Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69979

Guidance für Jahresergebnis 2008 durch Wirtschaftsabschwung nicht haltbar

(lifePR) (Wien, ) Der einsetzende Wirtschaftsabschwung führt bereits zu Buchungsrückgängen ab dem Beginn des 4. Quartals. Auch für die nächsten Monate wird mit spürbaren Auswirkungen der allgemeinen Finanz- und Wirtschaftskrise auf die Luftfahrtbranche gerechnet. Auf Basis der bereits eingetretenen und vorhersehbaren Buchungsrückgänge haben Austrian Airlines erneut Hochrechnungen durchgeführt. Die darauf aufbauende neue Umsatzprognose bis zum Ende des Geschäftsjahres lässt die bisherige Guidance nicht mehr aufrechterhalten. Die erwarteten umsatzbedingten Ertragseinbußen sind höher als die Entspannung auf der Treibstoffkostenseite, sodass mit einem Jahresverlust vor Sondereffekten von 100 bis 125 Mio. EUR für das Geschäftsjahr 2008 zu rechnen sein wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Fondsgebundene Rentenversicherung überzeugte im Scoring

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat die Angebote an fondsgebundenen Rentenversicherungen am Markt untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus...

Disclaimer