Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66018

AURELIUS beteiligt sich an Arques Industries

München, (lifePR) - .
- Institutionelle Großinvestoren signalisieren Unterstützung
- Schwelle von drei Prozent überschritten
- Anpassung der relevanten Gremien beabsichtigt

Die Münchner Industrieholding AURELIUS sowie mit ihr verbundene Unternehmen haben einen Anteil an der im Prime Standard notierten Arques Industries AG erworben, der die Schwelle von drei Prozent der ausstehenden Aktien überschritten hat. AURELIUS beabsichtigt, gemeinsam mit institutionellen ausländischen Investoren den Anteil an Arques auf ein signifikantes Niveau zu erhöhen. Bestehende institutionelle Arques-Aktionäre haben Unterstützung dieses Vorhabens signalisiert.

Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS, sieht deutliches Potential in der Beteiligung an Arques: "Unser langfristiges Ziel ist die Schaffung eines schlagkräftigen Marktführers für Umbruch- und Sondersituationen in Europa. Profitabilität und Wertsteigerung im Sinne aller Aktionäre werden die Folge sein."

AUERLIUS strebt kurzfristig eine Anpassung der relevanten Arques-Gremien an. Über weitere Schritte wird AURELIUS jeweils zeitnah informieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Disclaimer