Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131574

Dokumentarfilm MENACHEM UND FRED im Odeon Kino

Einführung und Filmgespräch in Kooperation mit SANCTCLARA

Mannheim, (lifePR) - Die bewegende Lebensgeschichte zweier jüdischer Brüder, die im Dritten Reich aus Hoffenheim deportiert wurden, den Holocaust überlebten und sich für viele Jahre aus den Augen verloren, ist Thema des israelisch-deutschen Dokumentarfilms MENACHEM UND FRED, den das Odeon Kino Mannheim am Sonntag, dem 15.11. um 15.30 Uhr nochmals in einer Sondervorstellung in Kooperation mit dem Ökumenischen Bildungszentrum SANCTCLARA zeigt.

Auf Einladung der Familie des in der Region als Unternehmer und Mäzen bekannten Dietmar Hopp sahen sich Menachem Mayer, der als strenggläubiger Jude in Israel lebte, und sein unter dem Namen Fred Raymes in die USA emigrierter Bruder nach Jahrzehnten der Trennung wieder. Der Großvater der Gebrüder Hopp war damals mitverantwortlich für die Deportation der jüdischen Bürger aus Hoffenheim - seine Nachkommen stellten sich nun ihrer Familiengeschichte.

Nach einer kurzen Einführung zum Thema besteht im Anschluss an den Film die Möglichkeit zum Gespräch.

Reservierungen sind möglich unter www.atlantis-kino.de oder Tel. +49 (621) 1565509.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreiskonzert des Nordbayerischen Musikbundes

, Kunst & Kultur, Stadt Bad Berneck

Am 21. Oktober lädt der Nordbayerische Musikbund zum traditionellen Kreiskonzert in die Bad Bernecker Dreifachturnhalle ein. Unter der Organisation...

Muthesius im Steirischen Herbst

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Das „Institut der Kinder der Toten“, gegründet von Studierenden der Muthesius Kunsthochschule, agiert auf der Matinee des steirischen Herbstes...

Chantwave und Honoring Ceremony im Klinikum Christophsbad

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Er repräsentiert eine neue Form des kreativen Singens, das unsere Lebensfreude, Sensibilität und unser Selbstvertrauen stärkt. Michael Stillwater...

Disclaimer