Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61027

Ambulanz Altona erweitert Behandlungsangebot für Drogenabhängige

Einladung zur Öffentlichen Informationsveranstaltung am 20. August

Hamburg, (lifePR) - Die Fachabteilung für Abhängigkeitserkrankungen der Asklepios Klinik Nord erweitert und verbessert in ihrer Ambulanz Altona an der Holstenstraße das Behandlungsangebot für drogenabhängige Menschen. Seit 1990 werden diese Patienten vor Ort im Stadtteil durch Suchtexperten in Kooperation mit der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen in Ochsenzoll betreut und seit 1995 in der jetzigen Ambulanz Holstenstraße 115 ärztlich versorgt. Um das bewährte Behandlungsangebot in der Ambulanz weiter zu verbessern, hat die Asklepios Klinik Nord gemeinsam mit der Fachabteilung Drogen und Sucht der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz die Ambulanzräume umgebaut und das Therapiekonzept erweitert.

Am 20. August 2008 um 17.00 Uhr möchten der Chefarzt der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen, Dr. Klaus Behrendt, und die Leiterin der Ambulanz, Dr. Karin Bonorden- Kleij, die Neuerungen Anwohnern, Kooperationspartnern und Interessierten vorstellen und laden ein zu einem öffentlichen "Runden Tisch" im Cafe Max B, Max-Brauer-Allee 166, 22765 Hamburg. Eine Besichtigung der neuen Räumlichkeiten ist wegen der noch laufenden Umbauarbeiten leider noch nicht möglich.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Asklepios Kliniken GmbH

Asklepios ist eine der führenden internationalen Klinikketten. Die Gruppe trägt Verantwortung für über 100 Einrichtungen, knapp 40 Tageskliniken, rund 22.000 Betten und 36.000 Mitarbeiter in Deutschland, Europa und den USA. Jährlich vertrauen rund eine Million Patienten ihre Gesundheit Asklepios an. Mit diesen Kennzahlen und einer Umsatzverantwortung von rund 2,3 Milliarden Euro in der Gesamtgruppe ist Asklepios die größte private Klinikkette in der Bundesrepublik und in Europa. Die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH zählt mit rund 11.000 Mitarbeitern zu den drei größten privaten Arbeitgeber in der Hansestadt, dem bedeutendsten Klinikmarkt Deutschlands. Asklepios Kliniken in und um Hamburg: Altona, Barmbek, Harburg, Klinikum Nord (Ochsenzoll / Heidberg), St. Georg, Wandsbek, Westklinikum Rissen, Bad Oldesloe, Bad Schwartau.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Die Lehre Bruno-Grönings ist unärztlich und esoterisch"

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

„Hilfe und Heilung auf geistigem Weg“, verspricht der Bruno Gröning-Freundeskreis auf seiner Homepage. Angeblich „medizinisch nachweisbar“, soll...

"Zahncreme auf Spaghetti": Fachtagung zum Umgang mit Demenz

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

In Deutschland leben heute 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die Tendenz ist steigend. Damit wird auch der Bedarf an fachlicher Unterstützung...

Florida: 4000. Nieren-Transplantation in adventistischem Klinikverbund

, Gesundheit & Medizin, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das Florida Hospital, ein Klinikverbund des Adventist Health Systems, welches zur Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gehört, feierte Anfang...

Disclaimer