Asklepios Klinik Lindau weiht neuen Raum für Stille und Gebet ein

(lifePR) ( Lindau (Bodensee), )
Die Asklepios Klinik Lindau hat den  neu gestalteten Raum für Stille und Gebet im Erdgeschoss der Klinik am Mittwoch, 10. Juli um 15.00 Uhr eingeweiht.  Der Raum bietet Patienten, Angehörigen, Besuchern und Mitarbeitern konfessionsübergreifend die Möglichkeit zu beten, inne zu halten und Momente für sich zu haben.

Zur Feier des Tages kamen neben Klinikgeschäftsführer Boris Ebenthal auch der Landrat des Landkreises Lindau (Bodensee) und Aufsichtsratsvorsitzender der Klinik, Elmar Stegmann auch Vertreter der unterschiedlichen Glaubensrichtungen, darunter Pfarrer Dariusz Niklewicz (Katholische Kirche), Pfarrerin Ulrike Lay (Evangelische Kirche) und Iman Ibrahim Kiran (Muslimische Glaubensgemeinschaft. „Der Raum für Stille und Gebet lädt Menschen aller Glaubensrichtungen zum Verweilen und Nachdenken ein und ist auch für persönliche und gemeinschaftliche Gebete sowie den inneren Rückzug da“, so Boris Ebenthal, Geschäftsführer der Asklepios Klinik Lindau. Federführend bei der Planung und Gestaltung des neuen Raumes war der Pflegedienstleiter der Klinik, Benedikt Bentele, der sich dabei auch eng mit den Geistlichen aller Konfessionen abgestimmt hat.

„Das ist ein schönes Zeichen für Respekt, Vielfalt und Toleranz. Der Raum wird sicherlich zum Dialog der Religionen beitragen und den Menschen auch in schwierigen Stunden als Ort dienen, um wieder Kraft zu tanken“, ergänzte Landrat Elmar Stegmann. Im Anschluss an die Begrüßung durch Boris Ebenthal und einer kurzen Ansprache von Landrat Elmar Stegmann richteten auch die Vertreter der unterschiedlichen Glaubensrichtungen ein paar Worte an die anwesenden Besucher. Zum Abschluss stand ein gemeinsames Gebet auf dem Programm.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.