Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 679100

Berliner Start-up ArtNight überzeugt Investor in Die Höhle der Löwen

Berlin, (lifePR) - .


Gründer Aimie-Sarah Henze und David Neisinger stellen sich den Löwen
Sie bekommen eine Investition von Unternehmer Georg Kofler (Glow Innovations)
2,88 Millionen Zuschauer sehen die Sendung


“Ganz große Kunst” boten die Gründer Aimie-Sarah Henze und David Neisinger gestern Abend in der VOX-Fernsehsendung Die Höhle der Löwen - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn sie stellten dort ihr junges Unternehmen ArtNight vor: Eine Plattform für Kunst- und Kreativevents.

Der Pitch überzeugte die Löwen: Sowohl Frank Thelen, als auch Investor Dr. Georg Kofler, der für Löwin Judith Williams eingesprungen war, machte den Gründern ein Angebot. Nach zügigen Verhandlungen stand der neue Gesellschafter von ArtNight fest: Dr. Georg Kofler mit seiner Investmentfirma Glow Innovations gab den Zuschlag: Er investiert 150.000€ und bekommt dafür 10% Gesellschafteranteile an dem Berliner Start-up.

“Die Dynamik und positive Energie der beiden Gründer sowie ihre Geschäftsidee für kreative Erlebnisse fand ich sehr überzeugend”, kommentiert Kofler. Sie haben den Proof of Concept für ihr Geschäftsmodell schon erbracht und zudem eine klare Vision aufgezeigt, wo sie in Zukunft hinwollen, ohne mögliche Hürden außer Acht zu lassen. Das hat mir imponiert!”

Das Gründerteam ist glücklich über den neuen Gesellschafter: “Wir haben sehr gehofft, einen der fünf Löwen gewinnen zu können. Für unsere derzeit sehr schnelle Expansion, die Optimierung der Unternehmensprozesse und weitere Marketingmaßnahmen wünschten wir uns eine erfahrene UnternehmerIn mit Interesse an Kreativthemen an der Seite. Doch natürlich weiß man vorher nie, wie es in der Löwenhöhle laufen wird - wir waren sehr aufgeregt. So ist der Match jedoch perfekt!”, kommentiert David Neisinger. “Jetzt geht es intensiv an die Arbeit, um unsere Wachstumspläne umzusetzen.” Dafür sollte ArtNight nun kräftigen Rückenwind durch die Sendung bekommen haben: Gestern Abend verfolgten insgesamt 2,88 Millionen Zuschauer die Sendung, was einer Quote von 18,1% in der Zielgruppe der 14-49 jährigen entspricht! Für ArtNight bedeutet dies: Die Leitungen standen den ganzen Abend nicht still. “Das Feedback war einfach überwältigend!“, kommentiert Aimie-Sarah Henze. “Wir haben auf allen Kanälen Anfragen von Kunden erhalten, die zu einer ArtNight kommen möchten, aber auch von Künstlern, die Interesse haben, eine ArtNight in ihrer Stadt auszurichten. So viel positive Rückmeldung hätten wir nicht.

 

 

 

ArtNight UG (haftungsbeschränkt)

ArtNight ist ein Berliner Start-up, das im Sommer 2016 von Aimie-Sarah Henze und David Neisinger gegründet wurde. ArtNight richtet kreative Erlebnisse für Endkunden, aber auch für Unternehmen (Teambuilding, Firmen- und Weihnachtsfeiern) oder als Privatevent (Geburtstage, Junggesellenabschied) aus. Die Idee: Lokale Künstler leiten die Teilnehmer an, ihr eigenes Kunstwerk zu kreieren. Diese verbringen einen besonderen, fröhlichen Abend miteinander, lernen sich kennen, tauschen sich aus und sind gemeinsam kreativ. Die Kunstnächte finden unter immer variierenden Kunstthemen -wie zum Beispiel Acryl Painting, Blumenmalerei, Collage- oder nach dem Vorbild von Künstlern wie Frida Kahlo, Monet, Klimt, Banksy oder Rothko statt. Inzwischen werden ArtNights in 26 deutschen Städten sowie in Wien ausgerichtet. Es haben schon über 20.000 Teilnehmer an insgesamt 1200 ArtNights teilgenommen.

Web: https://www.artnight.com/
Facebook: https://www.facebook.com/...
Instagram: https://www.instagram.com/...
Twitter: https://twitter.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Diversity Preis 2017 geht an BLG LOGISTICS und an die VHS Bremerhaven

, Medien & Kommunikation, Hochschule Bremen

Bereits zum 8. Mal wird der Diversity Preis "Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!" von der Hochschule Bremen zusammen mit dem Mercedes-Benz...

Dr. Mischak: Kreis ordnet Reinigungsmaßnahmen an

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Weil Eigentümer und Versicherung die Reinigung des verseuchten Geländes und insbesondere des Regenwasserkanals nicht in der gebotenen Schnelligkeit...

Immer gewissenhaft und sorgfältig

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit Milka Zoric hat Landrat Manfred Görig am Montag eine langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand verabschiedet. Knapp 30 Jahre nämlich war...

Disclaimer