ARTE zeigt Doku über die Verstrickungen von Kronprinz Mohammed bin Salman in den Mordfall Khashoggi

(lifePR) ( Straßburg, )
Ein Jahr nach der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat untersucht eine zweiteilige Dokumentation auf ARTE die Verstrickungen von Kronprinz Mohammed bin Salman (MbS) in diesen Fall. Die Filmemacher analysieren den Aufstieg des Kronprinzen, seine Zukunftsvisionen für Saudi-Arabien, seine Beziehungen zu den Vereinigten Staaten - und seinen Umgang mit Kritikern.

Europäische TV-Premiere zeigt bislang unbekanntes Interviewmaterial

Für die Dokumentation hat der Filmemacher Martin Smith mit MbS gesprochen - zum ersten Mal ging dieser auf seine eigene Rolle und Verantwortung bei dem Mord an Khashoggi ein. Zahlreiche Interviews mit Protagonisten aus Saudi-Arabien - über Beamte des Königshauses, Dissidenten und Aktivisten bis hin zu Geheimdienstinsidern und Journalistenkollegen von Jamal Khashoggi - zeichnen das bisher umfassendste Porträt des Aufstiegs von MbS an die Macht.
Darüber hinaus enthält der Zweiteiler als europäische TV-Premiere bislang unbekanntes Interviewmaterial mit Khashoggi selbst, das ein neues Licht auf seine Transformation vom Unterstützer zum Kritiker von MbS wirft - und ihm wahrscheinlich den Tod brachte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.