Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662879

"In den letzten Tagen der Stadt" von Tamer El Said

Kinostart: 07. September 2017

Berlin, (lifePR) - Am 7. September startet der ägyptischen Kinofilm Akher ayam el madina / In the Last Days of the City von Tamer El Said, der im Berlinale Forum 2016 mit dem Caligari Filmpreis ausgezeichnet wurde, und danach eine beeindruckende internationale Festivalkarriere erfahren hat. Der Kinostart wird von der Caligari Filmpreis Tour gerahmt, weitere Details zu den Daten und Orten folgen demnächst.

Am kommenden Samstag, den 15. Juli um 16 Uhr, können Sie diesen wunderschönen, nachdenklichen, klugen Film über Kairo, das Exil, das Filmemachen und über Ägypten in einer Sondervorführung (OmeU) im Wolf Kino, Weserstr. 59., in Berlin sichten. Bitte melden Sie sich dazu kurz an: kino@wolfberlin.org 

Zum Film: Kairo im Jahr 2009, zwei Jahre vor der ägyptischen Revolution. Khalid, Filmemacher und Alter Ego des Regisseurs Tamer El Said, arbeitet an einem Porträt seiner Heimatstadt. Immer wieder sieht er seine Bilder an, als warte er darauf, dass sie einen Sinn ergeben. Die Geschichten seiner ProtagonistInnen scheinen von irgendwoher aus seinem Inneren zu stammen, in der Außenwelt sucht er nach Anknüpfungspunkten, doch je mehr er sucht, desto mehr scheinen sie zu verschwinden.    Nicht abrupt, sondern in Momenten voller Zartheit verabschiedet er sich von seiner Freundin, die ihn verlässt, von seiner kranken Mutter, von Freunden, die zur Premiere ihrer Filme in der Stadt waren. Für sie stellt Kairo einen Fixpunkt da: Der Eine hat Bagdad verlassen und lebt als Flüchtling in Berlin, der Andere ist dort geblieben, der Dritte lebt im aufgewühlten Beirut. Als sie beschließen, Khalid Videomaterial aus ihren Städten zu schicken, geht es weniger darum, ihm bei seinem Film zu helfen, als dadurch die Verbindung zu etwas aufrechtzuerhalten, was sie noch in Kairo verorten, wohl wissend, dass es bereits ein Phantasma ist. Ein fast geräuschloser Film, in dem die Geschichte die Zeit überholt. (Länge: 118 Min.; Format: DCP, Blu-ray; Sprachfassung: Arabisch mit deutschen Untertiteln) 

Der Verleih ist eine Kooperation der Wolf Kino GmbH mit dem Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nikolausmarkt Kalkar 2017 - Gemütlicher Budenzauber lockt am 2. und 3. Dezember zum Stöbern, Naschen und Beisammensein

, Kunst & Kultur, Wunderland Kalkar

Jedes Jahr wieder, immer Anfang Dezember, singen kleine Kinder eines der schönsten Volkslieder ganz in der Hoffnung, leckere Kleinigkeiten von...

Die TUP legt positive Bilanz für 2016/2017 vor

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Eine positive Bilanz hat Berger Bergmann, der Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen (TUP), für die Spielzeit 2016/2017 gezogen....

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Disclaimer