Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138084

ARQUES Industries AG verkauft britischen Autoglas-Spezialisten Auto Windscreens

Verkaufserlös in Höhe von über 10 Mio. EUR / Secondary-Transaktion nach Abschluss der ersten Restrukturierungsphase

(lifePR) (München, ) Die ARQUES Industries AG (ISIN DE0005156004) hat den britischen Autoglas-Spezialisten Auto Windscreens im Rahmen einer Secondary-Transaktion an ein deutsch-englisches Family Office veräußert. ARQUES hatte Auto Windscreens im Dezember 2008 für einen symbolischen Preis erworben. Insgesamt verbucht ARQUES aus dem Engagement Auto Windscreens einen Erlös in Höhe von über 10 Mio. EUR, der für die planmäßige Tilgung von Finanzverbindlichkeiten und für die Stärkung des Beteiligungs-Portfolios eingesetzt wird.

Der britische Autoglas-Spezialist Auto Windscreens erwirtschaftete in 2008 einen Umsatz von rund 125 Mio. EUR. Nach dem Erwerb etablierte ARQUES bei dem Unternehmen eigenständische mittelständische Strukturen und führte ein striktes Kostenmanagement ein. Gleichzeitig wurde Auto Windscreens als eigenständige Marke eingeführt und die Kundenansprache intensiviert. Damit konnte die erste Restrukturierungsphase frühzeitig abgeschlossen werden, was eine erfolgreiche Secondary-Transaktion ermöglichte. Der Käufer wird in Zusammenarbeit mit dem bestehenden Management, das am Unternehmen beteiligt bleibt, die Sanierung des Unternehmens fortsetzen.

"Nach dem erfolgreichen Verkauf der British School of Motoring vor wenigen Wochen ist es uns erneut gelungen, ein weiteres erst vor kurzem erworbenes Unternehmen mit einem nennenswerten Liquiditätserlös zu veräußern. Diesen werden wir neben der planmäßigen Reduzierung von Finanzverbindlichkeiten dazu verwenden, unser Beteiligungs-Portfolio zu stärken und auszubauen", so Hans Gisbert Ulmke, Vorstandsvorsitzender der ARQUES Industries AG.

ARQUES hat im laufenden Geschäftsjahr im Rahmen der Konsolidierung des Beteiligungsportfolios 12 Unternehmen veräußert, ein Unternehmen wurde akquiriert. ARQUES konnte so die Risiken im Konzern maßgeblich reduzieren. Darüber hinaus wurden die Finanzverbindlichkeiten seit dem 31. Dezember 2008 von 212,0 Mio. € auf 94,5 Mio. € (30. September 2009) zurückgeführt. Nach Abschluss der Konsolidierung des Portfolios wird ARQUES im Jahr 2010 vermehrt auf Wachstum setzen.

Gigaset AG

Die ARQUES Industries AG, München, (www.arques.de) ist Partner von Großkonzernen bei Konzernabspaltungen und ein Turnaround-Spezialist, der sich auf den Erwerb und die aktive Restrukturierung von Unternehmen in Umbruchsituationen konzentriert, um sie mit einem eigenen Team und aus eigener Kraft zu wettbewerbsfähigen und ertragsstarken Unternehmen zu entwickeln. ARQUES revitalisiert das Wertschöpfungspotenzial seiner Beteiligungsunternehmen zum Nutzen aller ihrer Stakeholder unter Wahrnehmung der damit verbundenen sozialen Verantwortung. Die Aktien der ARQUES Industries AG werden im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol "AQU" (ISIN: DE0005156004) gehandelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

2. Lübecker Charity-Kick

, Familie & Kind, Fachhochschule Lübeck

Nach der erfolgreichen Veranstaltungspremie­re im vergangenen Jahr freuen sich die Verantwortlichen des Charity-Kicks auf eine Neuauflage in...

Haiti: neues Waisenhaus für Erdbebenopfer

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Haiti hat nach sieben Jahren der Planung, Mittelbeschaffung und logistischen Bemühungen ein Waisenhaus...

iMarketing News aus Bayern: Bildungsinitiative „Frieden ist kein Wintergarten" mit Werte-Workshop – Premiere in Graz

, Familie & Kind, Integrales iMarketing Positionierung und Imageaufbau

Am 15. Mai fand unser erster Werte-Workshop an der Neuen Mittelschule Algersdorf in Graz statt! Die teilnehmende Klasse mit interkulturellem...

Disclaimer