Arichemie auf der European Coatings Show 2017 in Nürnberg

(lifePR) ( Eppstein-Bremthal, )
Der Spezialist für Pigment-Präparationen präsentiert sich erneut auf der Weltleitmesse der Farben- und Lackindustrie auf dem Stand 7-240 in Halle 7. Als Neuheiten wird Vocaflex-LF für Kalk- und Silikatfarben vorgestellt sowie die Serviceleistungen rund um Tintingsysteme. Die Serie Vocaflex-EN wird mit optimierter Rohstoffauswahl für End-Anwendungen, die die Spielzeugrichtlinie EN 71 erfüllen sollen und für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt wird die Serie Vocafil als Neuentwicklung vorgestellt.

EPPSTEIN. Arichemie stellt auf der diesjährigen European Coatings Show eine neue Pigment-Präparationsreihe für Kalk- und Silikatfarben (Wasserglas) im hohen pH-Bereich vor. Das Grundpastensystem basiert auf der wässrigen Pigment-Präparationsreihe Vocaflex-LF. Diese neue spezielle Version von Vocaflex-LF wurde für Applikationssysteme im hohen pH-Bereich mit neuen Netz- und Dispergiermitteln entwickelt und das bestehende Portfolio der wässrigen Reihe Vocaflex-LF um einen weiteren Anwendungsbereich ausgebaut. Diese Reihe umfasst im Wesentlichen alle wichtigen anorganischen Pigmente für den Bautenfarbenbereich. Die Pigment-Präparationen zeichnen sich durch Farbton- und Alkalistabilität aus.

Erstmals stellt Arichemie ihre Serviceleistungen rund um Tintingsysteme vor. Die Beratung umfasst die Colour Index-Auswahl mit Blick auf die kundenspezifische Anforderung auf Farbraum und Echtheiten der Pigmente, Verträglichkeitsprüfung in den Basisanwendungssystemen, Aufbau der Eichreihen, Kalkulation der Farben z.B. nach RAL, NCS oder eigene Farbfächer und manuelle Kontrolle der Formulierungen. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden und mit dem technischen Know-how von Arichemie werden individuelle Tintingsysteme entwickelt. Einsatz finden Tintingsysteme im Point-of-sale (POS) oder In-plant für Bautenfarben, aber auch Industrie übergreifend entstehen weitere Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologie.

Rechtsvorschriften greifen immer tiefer in die Entwicklung von Produkten ein.

Vocaflex-EN

Vocaflex-EN ist eine wässrige Pigment-Präparation zur Einfärbung von wasserverdünnbaren Lacken und Farben, die konform mit der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EC und EN 71-3, 7 und 9 sind. Die Rohstoffauswahl für Vocaflex-EN wurde nach dem heutigen Stand der Technologie, mit der bestmöglichen Auswahl für Pigmente, Additive und Konservierungsmittel getroffen. Die Reihe umfasst eine breite Auswahl von organischen und anorganischen Pigmenten. Die Spielzeugrichtlinie regelt seit 2013 die Migrationsgrenzwerte der Endanwendung. Maßgeblich ist seit dem die Prüfung der Grenzwerte am Endprodukt.

Vocafil

Die Auswahl einer geeigneten Pigment-Präparation für den indirekten oder direkten Lebensmittelkontakt bedarf der Prüfung verschiedener Kriterien. Neben den technischen Grundanforderungen ist die anzuwendende Verordnung für die Anwendung ebenso maßgeblich wie die gesetzlichen Regelungen, die in den Ländern vorgegeben werden. Die Pigment-Präparationsreihe Vocafil wurde im Wesentlichen für Anwendungen entwickelt, die den Regularien der EU, USA und Schweiz entsprechen. Die Haupteinsatzgebiete sind Druckfarben, Papierbeschichtung, Folienbeschichtung und Viskose.      

Vocateint

Vocateint basiert auf einem wässrigen Acrylatharz-Bindemittel. Das Acrylatharz zeigt gute Verträglichkeiten mit den meisten wässrigen Anwendungssystemen. Das Hauptanwendungsgebiet sind neben Dekorpapieren auch Druckfarben. Der Markt für Druckfarben zeigte für Arichemie in den letzten Jahren eine verstärkte Nachfrage nach Pigment-Präparationen, die im Verpackungsdruck auch für den Lebensmittelkontakt geeignet sind. Für diesen Anwendungszweck wurde die Serie Vocateint mit einem zugelassenen Bindemittel für den Lebensmittelkontakt weiter ausgebaut. Die Serie Vocateint ist ausschließlich mit organischen Pigmenten erhältlich.

Harzbasierende Pigment-Präparationen

Vocaplast-UV

Die UV-härtenden Pigment-Präparationen der Reihe Vocaplast-UV bauen auf einem aminmodifizierten Polyetheracrylat auf und sind radikalisch härtend. Sie werden bevorzugt für  Holz- bzw. Parkett-Coatings und Druckfarben. Die Anwendungsbereiche im konventionellen UV-Curing sind technologisch stark vom Trägerharz abhängig. Aufgrund der sensiblen Formulierungen und Reaktivitäten arbeitet die Arichemie immer öfters auf Basis kundenspezifischer Trägerharze und Monomeren.  

Vocaplast-A

Die Pigment-Präparation basiert auf einem Aldehydharz und ist für den Einsatz in lösemittelhaltigen Anwendungssystemen geeignet. Die Serie ist lösemittelhaltig allerdings erfüllt sie die Bedingungen der Verordnung 1999/13/EC und gilt als VOC-frei. Das Grundpastensystem besteht aus organischen und anorganischen Pigmenten und deckt unter anderem den RAL Farbraum ab. Vocaplast-A ist volumetrisch dosierbar.

Heliocolor-W

Die Serie basiert auf phthalatfreien oder phthalathaltigen Weichmachern und eignet sich für die Einfärbung von PVC-Plastisolen, MMA oder ABS, um nur die wichtigsten Anwendungssysteme zu nennen. Heliocolor-W besteht aus einer großen Auswahl organischer und anorganischer Pigmenten. RAL Töne und Farbeinstellungen sind mit dem Grundpastensystem abgedeckt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.