Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152487

Guttenberg will auch Grundausbildung verkürzen

Berlin, (lifePR) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will auch die Allgemeine Grundausbildung der Wehrpflichtigen von derzeit drei auf zwei Monate verkürzen.

Im Interview mit dem ARD-Hauptstadtstudio sagte zu Guttenberg wörtlich:

"Wir haben festgestellt, dass wir mit einer zweimonatigen, sehr intensiven Basisausbildung Grundlagen setzen können. Dort wo Ergänzungsbedarf ist kann man noch flexibel ein Monatselement hinzufügen, aber wichtig ist, dass die Zeit danach intensivst bereits Truppenzeit ist und das es keine ungenutzte Zeit der jungen Menschen ist."

Der Verteidigungsminister bekräftige außerdem, die im Koalitionsvertrag festgeschrieben Verkürzung der Wehrpflicht von neun auf sechs Monate vorziehen zu wollen und bestätigte damit Informationen des ARD-Hauptstadtstudios von gestern. Guttenberg sagte: "Wir wollen zum 1.1.2011 umsetzen, allerdings schon zum 1.Oktober die ersten Soldatinnen und Soldaten einberufen, die unter die Sechs-Monates-Regelung fallen."

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Reinhold Robbe (SPD), kritisierte - ebenfalls im Interview mit dem ARD-Hauptstadtstudio - Guttenbergs Vorstoß. Es sei nicht notwendig, nun etwas übers Knie zu brechen. Die Verkürzung der Grundausbildung wertete er als wenig praktikabel und sagt wörtlich: "Hier sagen mir alle Experten, insbesondere die Ausbilder, dass eine Mindestzeit von drei Monaten für eine Allgemeine Grundausbildung, d.h. für die Grundfertigkeiten die jeder Soldat mit sich bringen muss, unabdingbar ist."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hass streichen": ARAG startet Instagram-Kampagne gegen Cybergewalt

, Medien & Kommunikation, ARAG SE

Der ARAG Konzern weitet sein gesellschaftliches Engagement zum Schutz von Persönlichkeitsrecht­en und gegen Gewalt im Netz aus und setzt auf...

Ein schicker MINI für die Pfälzische Weinkönigin

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

„Ein solcher kleiner Flitzer war schon immer mein Traum“. So schwärmt die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck über den Reisebegleiter für ihre...

Frankreich: adventistisches Festival für Religionsfreiheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 14. Oktober fand in Neuilly-sur-Seine, einem Vorort von Paris/Frankreich, das erste Festival für Religionsfreiheit statt. Das damit verbundene...

Disclaimer