Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662537

Ausschreibung Deutscher Jugendliteraturpreis 2018

München, (lifePR) - mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis werden jährlich herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat nun den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 ausgeschrieben. Ab sofort können Verlage Bücher einreichen, die 2017 erstmals erschienen sind.  

Die Ausschreibung sowie alle für die Einreichung notwendigen Unterlagen erhalten Sie beim Arbeitskreis für Jugendliteratur oder zum Download unter www.jugendliteratur.org. Die Einreichfrist endet am 30. September 2017.      

Der mit insgesamt 72.000 Euro dotierte Preis setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen; an der Vergabe sind drei unabhängige Jurys beteiligt. Während die neunköpfige Kritikerjury je ein Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch auszeichnet, wählt die Jugendjury, bestehend aus sechs verschiedenen Leseclubs, das beste Jugendbuch. Jede dieser Auszeichnungen beinhaltet ein Preisgeld von 10.000 Euro pro Sparte, das unter den am Werk beteiligten Autoren, Illustratoren oder Übersetzern aufgeteilt wird.      

Zudem werden die Sonderpreise „Gesamtwerk“ und „Neue Talente“ vergeben. 2018 wird die Sonderpreisjury mit diesen Übersetzer würdigen, die Kinder- und Jugendliteratur aus einer anderen Sprache ins Deutsche übertragen. Der Sonderpreis „Gesamtwerk“ ehrt mit einer Preissumme von 12.000 Euro das Lebenswerk eines/r deutschen Übersetzer/in. Parallel dazu wird mit der erst jüngst eingeführten Erweiterung „Neue Talente“ ein/e Übersetzer/in ausgezeichnet, der/die in den beiden vorangegangenen Jahren (2016, 2017) mindestens eine herausragende Übersetzung veröffentlicht hat. Auch diese Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Sonderpreise werden im jährlichen Wechsel an deutsche Autoren, Illustratoren oder Übersetzer verliehen.      

Die Bekanntgabe der Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis findet am 15. März 2018 auf der Leipziger Buchmesse statt.

Ausschreibung Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien 2018

Zum neunten Mal vergibt der Deutsche Literaturfonds in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ) die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien. Die zwei sechsmonatigen Stipendien in Höhe von jeweils 12.000 Euro richten sich an deutschsprachige Jugendbuchautoren. Das Auswahlverfahren ist an den Deutschen Jugendliteraturpreis angebunden. Eine Bewerbung um ein Stipendium erfolgt automatisch durch die Einreichung eines deutschsprachigen Jugendbuchs für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Die Einreichfrist endet am 30. September 2017.

Die Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien sind gedacht für Autoren von Jugendbüchern, die bereits einen ersten überzeugenden Titel veröffentlicht haben und eine positive literarische Entwicklung erkennen lassen, sich aber bisher keine starke Marktposition erarbeiten konnten. Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, ein nächstes Buchprojekt unabhängig von den Anforderungen des Marktes und unter finanziell gesicherten Lebensumständen verwirklichen zu können. Sowohl der Deutsche Literaturfonds als auch der AKJ möchten damit die aktuelle deutschsprachige Jugendliteratur fördern und unterstützen.

Alle deutschsprachigen Originalausgaben der Sparte Jugendbuch werden von einer unabhängigen Jury geprüft. Übersetzungen sowie Einreichungen in anderen Sparten finden keine Berücksichtigung. Ausschlaggebend für die Vergabe der Stipendien-Preise ist allein die literarische Qualität der zu prüfenden Jugendbücher. Die Entscheidung für die Stipendiaten fällt unabhängig davon, ob die Autoren für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert sind.

Informationen zum Deutschen Literaturfonds, der von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert wird, finden Sie unter www.deutscher-literaturfonds.de. Die Vergabe der Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien erfolgt im Vorfeld der Nominierungsbekanntgabe am 15. März auf der Leipziger Buchmesse. 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Sudetendeutscher Hallengeist geehrt

, Kunst & Kultur, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Sudetendeutsche Hallengeister sieht man nicht. So wie es sich für Geister gehört wirken sie im Verborgenen. Für seine langjährige Arbeit als...

Von kreativ bis kunstpirativ: 4. Ausstellung des Offenen Ateliers bis 10.01.2018

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Humorvolle Zeichnungen, emotionale Ausdrucksmalerei, schonungslose Keramiken, alchimistischer Farbauftrag oder geometrische Klarheit – die vierte...

Disclaimer