Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546658

Über 1.200 junge Menschen bei Filmen gegen Rechtsextremismus

Arbeitskammer-Filmtage 2015

Saarbrücken, (lifePR) - Mit einer Rekordbesucherzahl sind die diesjährigen AK-Filmtage zu Ende gegangen. Über 1.200, zumeist jugendliche, Besucher waren "mit kritischen Blick" Gäste der Arbeitskammer im Saarbrücker Kino "achteinhalb".

Die 8. AK-Filmtage standen ganz im Zeichen der Kampagne "Arbeitnehmer gegen Rechtsextremismus". Das große Interesse an diesem Thema zeigte sich nicht nur an den Besucherzahlen, sondern auch an den intensiven Diskussionen, die den Vorstellungen jeweils folgten. Die fünf gezeigten Filme befassten sich in recht unterschiedlicher Weise mit dem Thema Rechtsextremismus.

"Unsere Filmtage sind aus dem Kalender der Arbeitskammer nicht mehr wegzudenken. Sie haben sich etabliert und gewähren jungen Menschen eine Sicht auf die vielfältigen Probleme unserer Gesellschaft - jenseits der Hollywood-Perspektive", lautet die Bilanz von AK-Hauptgeschäftsführer Horst Backes.

Die nächsten AK-Filmtage werden vom 4. bis 8. Juli 2016 stattfinden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Firmen regieren die Welt!

, Verbraucher & Recht, Geeinte Deutsche Völker und Stämme

Firmen regieren die Welt! Bundestagsabg­eordnete in Haftung gesetzt! Für alle Bürger ist es möglich, sich in internationalen Handelsregistern...

Heizung: Rechte der Mieter in der kalten Jahreszeit

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Bei Kälte, Regen und Sturm gibt es kaum etwas Schöneres als eine kuschelig warme Wohnung. Allerdings kann es ziemlich ungemütlich werden, wenn...

Flugdrohnen: Führerschein wird Pflicht

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Rund eine halbe Million Drohnen sind in Deutschland bislang verkauft worden. Egal ob Einsteigermodelle für wenige hundert Euro oder kameratragendes...

Disclaimer