Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546658

Über 1.200 junge Menschen bei Filmen gegen Rechtsextremismus

Arbeitskammer-Filmtage 2015

(lifePR) (Saarbrücken, ) Mit einer Rekordbesucherzahl sind die diesjährigen AK-Filmtage zu Ende gegangen. Über 1.200, zumeist jugendliche, Besucher waren "mit kritischen Blick" Gäste der Arbeitskammer im Saarbrücker Kino "achteinhalb".

Die 8. AK-Filmtage standen ganz im Zeichen der Kampagne "Arbeitnehmer gegen Rechtsextremismus". Das große Interesse an diesem Thema zeigte sich nicht nur an den Besucherzahlen, sondern auch an den intensiven Diskussionen, die den Vorstellungen jeweils folgten. Die fünf gezeigten Filme befassten sich in recht unterschiedlicher Weise mit dem Thema Rechtsextremismus.

"Unsere Filmtage sind aus dem Kalender der Arbeitskammer nicht mehr wegzudenken. Sie haben sich etabliert und gewähren jungen Menschen eine Sicht auf die vielfältigen Probleme unserer Gesellschaft - jenseits der Hollywood-Perspektive", lautet die Bilanz von AK-Hauptgeschäftsführer Horst Backes.

Die nächsten AK-Filmtage werden vom 4. bis 8. Juli 2016 stattfinden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Grillen und feiern auf Balkon und Terrasse

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Sommer, Sonne, Feiertag und Wochenende! Viele machen den Freitag nach Christi Himmelfahrt frei und freuen sich auf ein paar tolle Sonnenstunden...

Sanktionen: Diskussion über Willkür und Gesetzeswidrigkeit

, Verbraucher & Recht, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer nicht spurt, wird bestraft, oder: wer Hartz IV bezieht und nicht hört, wird sanktioniert. Die Jobcenter bestrafen dabei ganz unterschiedlich,...

Freiluftveranstaltungen: Die Tricks der Taschendiebe

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Frühling und Sommer locken wieder viele Besucherinnen und Besucher auf Feste und andere Veranstaltungen unter freiem Himmel. Leider ziehen diese...

Disclaimer