Unterstützung für pflegende Angehörige

AOK PLUS lädt zu Diskussionsforum ins Internationale Congress Center Dresden ein

(lifePR) ( Dresden, )
Ein schwerer Unfall oder ein Schlaganfall - von jetzt auf sofort ändert sich nicht nur das Leben des Betroffenen, sondern auch das der Angehörigen. Die stehen oft völlig unvorbereitet vor den neuen Herausforderungen. Wer hilft, den Alltag zu meistern? Welche Leistungen können sie in Anspruch nehmen? Wie und wo müssen diese beantragt werden?

Beim 7. Interprofessionellen Gesundheitskongress am 5. und 6. April im Internationalen Congress Center in Dresden steht auch das Thema Pflege auf der Tagesordnung. Die AOK PLUS lädt pflegende Angehörige zu einem Diskussionsforum ein. Es findet am 5. April zwischen 16:30 und 18:00 Uhr statt.

Igor Kästel, Geschäftsbereichsleiter Pflege bei der AOK PLUS, informiert u. a. über die Auswirkungen des Pflegestärkungsgesetzes, über bessere Leistungen für mehr Anspruchsberechtigte und die Angebote in Stadt und Land bei begrenzten personellen Ressourcen.

Um "Pflegende Angehörige im Spannungsfeld zwischen Wünschenswertem und Möglichem" geht es in einer Gesprächsrunde mit Claudia Schöne, Pflegeexpertin der sächsisch-thüringischen Gesundheitskasse. Im Anschluss beantworten Pflegeberater der AOK PLUS gern individuelle Fragen.

Die Teilnahme am Diskussionsforum der AOK PLUS ist kostenfrei. Anmeldungen sind per Mail an info@gesundheitskongress.de oder telefonisch unter der Nummer 030 82787-5514 möglich.

Die AOK PLUS, die ca. 70 Prozent aller pflegebedürftigen Sachsen versichert, wird an beiden Kongresstagen auch mit einem Informationsstand vor Ort sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.