Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 665946

Bundesweiter Vorreiter einer besseren ambulanten Versorgung

Sozialminister Manne Lucha besucht Praxis in Pfedelbach bei Öhringen und informiert sich über AOK-Haus- und FacharztProgramm

Stuttgart, (lifePR) - Seit neun Jahren ist das gemeinsame Programm von AOK Baden-Württemberg, MEDI Baden-Württemberg und Hausärzteverband Baden-Württemberg ein Muster für die wettbewerbliche Erneuerung des Gesundheitswesens und hat für die ambulante Versorgung bundesweit ein beispielloses Zeichen gesetzt. Bei einem Praxisbesuch am Donnerstag (03.08.2017) in Pfedelbach bei Öhringen informierte sich Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha über die Umsetzung der alternativen Regelversorgung. „Die gemeinsame Aufgabe von Kassen und Politik ist es, glaubhaft, empathisch und engagiert die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung im Land qualitativ hochwertig sicherzustellen – egal wo in Baden-Württemberg jemand lebt. Die Anstrengungen der AOK geben dabei wichtige Impulse“, sagt Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tipps für die Erkältungszeit: Zink und Vitamin C in der Winterzeit

, Gesundheit & Medizin, MEDICOM Pharma GmbH

Unterföhring, Februar 2018 – Die MEDICOM Pharma GmbH, ein führendes Pharmazeutisches Unternehmen von qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungsmi­tteln,...

Darmkrebs: Neues rund um Prävention, Diagnostik und Therapie

, Gesundheit & Medizin, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Mit den AOK Arzt-Patienten-Foren möchten das Klinikum Karlsruhe und die AOK - Mittlerer Oberrhein die breite Öffentlichkeit, Betroffene sowie...

Gelungene Auftakt-Veranstaltung zum "Jahr des Vertrauens" in München: "Medizinischer Aschermittwoch" reflektierte "Vertrauen in die Medizin"

, Gesundheit & Medizin, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Über 250 Gäste kamen am  Abend des Aschermittwoch ins Hotel LOVELACE, einer besonderen Veranstaltungslokati­on im Herzen Münchens. Der erste...

Disclaimer