Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684216

Starke Frauen zeigen die Handkante

Selbstverteidigungskurs zeigt das richtige Verhalten bei Bedrohung

Plate, (lifePR) - Welche Frau kennt es nicht: Im Dunkeln alleine nach Hause zu gehen, sorgt meist für ein mulmiges Gefühl. Doch nicht nur auf der Straße, auch im Büro oder sogar Zuhause sind sexuelle Belästigungen und Übergriffe ein Thema. Rund 70 Prozent aller Opfer von sexueller Gewalt kennen ihre Peiniger. Antenne MV findet, jede Frau, die sexuelle Gewalt erlebt, ist eine zu viel und gab deshalb in ihrer Aktionswoche „Finger weg!” Tipps, mit denen Frauen sicherer und gestärkter durch die dunkle Jahreszeit kommen. Am Sonntag lud der Sender schließlich zu einem kostenlosen Selbstverteidigungskurs ein.

„Auch ich wurde vergewaltigt, weil sexuelle Handlungen gegen mich ausgeführt wurden, von denen ich nicht wollte das sie geschehen“, verriet Maria (Name von der Redaktion geändert) dem Sender. Eine Woche lang sprach Antenne MV im Radioprogramm mit Opfern und Experten, zeigte auf, welche Hilfsmittel Frauen zur Sicherheit mit sich führen dürfen. So war das frei verkäufliche Pfefferspray im Test beispielsweise sehr schwierig in der Handhabung und wenig wirksam. Das Heimwegtelefon ist dagegen ein guter Tipp für alle, die sich alleine unterwegs unwohl fühlen. Mit dem „Schrillalarm” und speziellen Taschenlampen werden Angreifer leicht verschreckt und geben der Anwenderin die Zeit, der Situation zu entfliehen.

Doch was sind das eigentlich für Menschen, die anderen sexuelle Gewalt antun? Das fragte Antenne MV im Interview mit Anna Goesmann von der psychotherapeutischen Fachambulanz der Caritas. „Es liegen in über 60 Prozent eigene Traumatisierungen oder Übergriffe vor – in der Kindheit oder Jugend und das macht sicherlich was aus. Der Täter ist in vielen Fällen vorher selber zum Opfer geworden und oftmals ist sexuelle Stimulation das einzig positive Gefühl, das sie gelernt haben sich selbst zu verschaffen“, so die Expertin.

Aber was können Frauen tun, um nicht in eine Opferrolle zu rutschen? Mit ihrer Körpersprache können sie bereits viel bewirken, weiß Till Bull vom WingTsun Rostock, der oft mit Frauen arbeitet, die bereits Gewalt erlebt haben. „Angreifer suchen sich meist ruhige Menschen aus, von denen sie wissen, dass sie sie leicht überwältigen können”, so der Kampfsportler. Wer sich aber durch seine Mimik und Gestik auf der Straße selbstbewusst und stark zeigt, wird seltener als Opfer ausgewählt. Eine aufrechte Körperhaltung, ein fester Blick und zurückgezogene Schulter demonstrieren Stärke und schrecken Angreifer ab. „Viele Frauen, die seit Jahren bei uns im Training sind, strahlen dieses Selbstvertrauen von ganz alleine aus und kommen gar nicht in die Situation, ihre Selbstverteidigungswissen anwenden zu müssen”, so Till Bull.

Was Frauen sonst tun können, um mit einem guten Gefühl durch die dunkle Jahreszeit und den Alltag zu gehen, zeigte der Selbstverteidigungsprofi Thomas Daniels vom Kampfkunstverein JION in einem Kurs am Sonntag. Zu dem kostenlosen Training im Van der Valk Resort Linstow waren alle Antenne MV-Hörerinnen eingeladen und erschienen zahlreich. Im Kontakttraining probten die Frauen die Notsituation und mussten sich simulierten Angriffen stellen. „Wenn eine Frau so eine Situation schon einmal durchgemacht hat, fällt es ihr wesentlich leichter im Ernstfall damit klar zu kommen”, so Thomas Daniels. Zur Verteidigung wurden dabei Alltagsgegenstände, die jede Frau in der Handtasche hat, oder der eigene Körper genutzt – seien es ein Kugelschreiber, mit dem zugestochen, oder eine Handkante, mit der auf die Nase gezielt werden kann. 

Ein Video zum Selbstverteidigungskurs finden Interessierte unter www.AntenneMV.de und auf der Facebook-Seite des Senders unter www.facebook.com/AntenneMV.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreisstraße 111: Straßenschäden zwischen Frischborn und Hopfmannsfeld

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Für den Kreis kamen die großflächigen Schäden, die Anfang Dezember 2017 gewissermaßen über Nacht entstanden sind, völlig überraschend. Dieser...

Neue IT-Bestenliste 2018 ist online

, Medien & Kommunikation, Initiative Mittelstand - (Huber Verlag für Neue Medien GmbH)

Nach der spannenden Siegerbekanntgabe des INNOVATIONSPEIS-IT 2018 folgt nun die beliebte, übersichtliche und informative IT-Bestenliste. Darin...

Österreich: Adventisten verkaufen Pflegeheim am Semmering

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich stellt nach fast 50 Jahren zum 30. Juni den Betrieb des Alten- und Pflegeheims der Kirche,...

Disclaimer