​ANTENNE BAYERN ist in der Corona-Krise das Leitmedium für den Freistaat

(lifePR) ( Ismaning, )
„ANTENNE BAYERN ist der verlässliche Tagesbegleiter für die Hörer“, erklärt Geschäftsführer Felix Kovac, zugleich kommissarischer Programmdirektor des landesweiten Radiosenders: „Als sich das Leben im Freistaat durch die Corona-Pandemie im März gravierend veränderte, haben wir die Programminhalte sofort der dynamischen Krisensituation angepasst: Noch mehr Information und Service einerseits, zum anderen „Ablenkung vom Krisen-Alltag“ anderseits. Unter dem Dach von „Bayern hält zusammen“ haben wir on air und online die Gemeinschaft im Freistaat gefördert.“

Gut informiert und mit viel Gemeinschaftsgefühl begleitet ANTENNE BAYERN seine Hörer durch den neuen Corona-geprägten Tag: Schon das „Guten Morgen Bayern“-Team bringt in der Früh die Menschen beim Start in Tag auf den neuesten Stand zur Situation im Freistaat und der Welt. Kathie Kleff, Sängerin der neuen Version der Bayernhymne, informiert in der Mittagssendung „Bayern hält zusammen“ die Hörer über die aktuelle Lage-Entwicklung und beantwortet mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Behörden die Fragen der Hörer. „Das Bedürfnis der Menschen nach zuverlässigen und unabhängigen Nachrichten ist enorm. Umso erfreulicher ist es, dass ANTENNE BAYERN laut Funkanalyse Bayern bereits seit Jahren als der Radiosender wahrgenommen wird, bei dem sich Bayerns Hörer am besten informiert fühlen mit Nachrichten aus Bayern und der Welt. Dies bestätigen wir derzeit auch mit Live-Übertragungen von Pressekonferenzen on air und via Facebook“, so Chefredakteur Ralf Zinnow.

Die neue Bayernhymne verzeichnet über 12 Mio. Videoaufrufe und ist seit Mitte März um 17 Uhr bzw. seit Kurzem für die Frühschicht-Arbeiter um kurz vor 5 Uhr morgens im Programm. „Die Bayern suchen Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit und finden diesen bei ANTENNE BAYERN“, erklärt Entertainment-Leiter Gerrit Kohr. Fast eine Woche war die neue Bayernhymne auf Platz 1 der iTunes Download Charts und erreichte sogar Rang 57 der Offiziellen Deutschen Single Charts.

Die ANTENNE BAYERN-Musikfeiertage mit dem besten Sound aus den verschiedenen Jahrzehnten an den Wochenenden vom 14. März bis Ostern erzielten insgesamt 4,5 Mio. Simulcast-Sessions (> 60 Sekunden), davon allein am Osterwochenende 2,3 Mio. „Mit unseren Musik-Specials machen wir besondere Tage auch hörbar besonders. Das macht unseren Musikmix vielfältig, abwechslungsreich, überraschend und dementsprechend erfolgreich“, ergänzt Kohr.

Die Nutzungsgewohnheiten der Hörer ändern sich: Da viele Menschen im HomeOffice tätig sind, entfällt das Radiohören beim Autofahren. Mit 44,3 Mio. Sessions (> 60 Sekunden) verzeichnet der Simulcast-Stream ein Plus von rund 35 % im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr. Im März hat sich die Nutzung via Alexa im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (141 %). „Die Online-Reichweiten entwickeln sich bereits seit dem vierten Quartal 2019 kontinuierlich nach oben. Jetzt wurden die Sessions nochmals deutlich gesteigert, da die Menschen nicht nur über UKW oder DAB+, sondern vermehrt Radio online hören“, so Vasco Winkler, Leiter Digitale Unternehmensentwicklung. Gleichzeitig verdoppelte sich die Reichweite von antenne.de mit über 20,6 Mio. Seitenanrufen im Vergleich zum Vorjahr; ebenso stieg die Nutzerzahl um 2,5 Mio. auf 3,7 Mio. User.

Der Facebook-Gruppe „Bayern hält zusammen“ haben sich inzwischen mehr als 60.000 Nutzer angeschlossen, die Community verzeichnet seit 12. März über 2 Mio. Interaktionen. 14 Mio. Menschen hat ANTENNE BAYERN mit der Facebook-Seite erreicht. Außerdem sind auf antenne.de rund 3.500 Einzelhändler und Gastronomen im Online-Verzeichnis „Kauft’s daheim“ gelistet, da ANTENNE BAYERN auch diese Branchen in der Krise unterstützen will.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.