Nach 50 Jahren Isolation durch das Myeik-Archipel in der Andamanen-See

Auf einer Segelyacht zum Ende der Welt

(lifePR) ( Hamburg, )
In einen der reizvollsten und unberührtesten Winkel der Erde führen die neuesten Programme des Hamburger Spezialveranstalters Antares Asien-Reisen. Der Myeik-Archipel im tiefen Süden Myanmars besteht aus über 800 tropischen, meist unbewohnten Inseln in der Andamanen-See. Die Region gilt nicht zuletzt als geheimnisumwittert, weil sie über fünf Jahrzehnte nicht für Ausländer zugänglich gewesen ist. Durchgeführt werden die exklusiven Touren auf der Segelyacht "Sy Gaea", die sechs Gäste in drei Kabinen aufnehmen kann. Die Crew besteht aus einem thailändischen Kapitän, einem Koch, einem Matrosen, einem westlichen Tauchführer und einem einheimischen Reiseleiter.

Drei verschiedene Reiseverläufe mit einer Dauer von sieben und acht Tagen führen in die einzigartige Inselwelt. Durch die lange Isolation und die geographische Abgeschiedenheit hat sich dort seit 100 Jahren fast nichts verändert. Die Inseln und das Meer werden von einer unglaublichen Artenvielfalt bevölkert, die den Archipel als atemberaubendes Naturziel erscheinen lassen. Die einzigen menschlichen Bewohner sind die sagenumwobenen Seenomaden, deren traditionelle Art des Fischens, Perlentauchens und Bootsbaus bis heute erhalten geblieben ist.

Da es auf den Inseln so gut wie keine touristischen Unterkünfte gibt, fungieren komfortable Yachten als schwimmende Meereshotels. Die Segelyacht "Sy Gaea" ist ein rund 16 Meter langer und fast neun Meter breiter Trimaran. Von ihr sind nicht nur Badevergnügen an einsamen Sandstränden oder kleine Inselwanderungen möglich, sondern auch sportlichen Aktivitäten wie Kayaktouren auf dem Meer und in verschlungenen Lagunen oder Schnorcheln und Tauchen in den Korallengärten. Die Aktivitäten eignen sich fast für jedes Alter - auch für Kinder, wobei jeder Kreuzfahrt-Teilnehmer das Ausmaß seiner Aktivitäten selbst bestimmen kann. Passionierte Taucher können sich auf bis zu vier geführte Unterwasser-Exkursionen pro Tag freuen. Während der Reise wird dem Schutz der einzigartigen Inselwelt des Meeres-Nationalparks höchste Priorität beigemessen. Heimathafen der "Sy Gaea" ist Kawthaung - der südlichste Ort Myanmars, wo alle Kreuzfahrten starten oder enden.

Die Reiseprogramme "Myanmar - Abenteuer & Aktivitäten im Myeik-Archipel" sind ab 1.090 Euro pro Person zu buchen. Von Oktober 2008 bis März 2009 werden zahlreiche Termine angeboten. Über Antares Asien-Reisen können auch die Anreise aus Deutschland sowie Zusatzprogramme in der Region gebucht werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.