Neue Luxusoase im Orient

Anantara Tozeur Resort begrüßt Gäste inmitten der Sahara - Erstes Haus der Luxushotelgruppe in Nordafrika eröffnet

(lifePR) ( Bangkok, )
Von Thailand nach Tunesien: Die Anantara-Familie wächst um ein weiteres Luxusrefugium. Das Anantara Tozeur Resort begrüßt seine Gäste ab sofort im Südwesten Tunesiens und begeistert inmitten der Sahara mit 93 Zimmern, Suiten und Villen sowie mehreren Pools. Geprägt von einem edlen arabischem Design fügt sich das neue Fünf-Sterne-Haus perfekt in die malerische Stadt Tozeur ein und verzaubert mit einem Ausblick über endlos wirkende  Salzseen und unzählige Palmen. Nach einem Besuch auf Tozeurs berühmter Medina und einem ausgiebigen Spaziergang durch die trubeligen Gassen, ist das hauseigene Anantara Spa der ideale Ort zum Abschalten. Hier warten arabische Heilrituale und ein traditioneller Hamam auf Ruhesuchende. Auch Feinschmecker kommen in dem neuen Luxusrefugium der Luxushotelgruppe auf ihre Kosten: Fünf Restaurants und Bars sorgen für Gaumenfreuden und Gourmets können unter anderem zwischen authentischer tunesischer Küche und traditionellen thailändischen Spezialitäten wählen. Das Arabian Cultural Village inmitten der Anlage vervollständigt die Atmosphäre aus 1001 Nacht und ist für große und kleine Gäste ein besonderes Highlight. In unmittelbarer Umgebung finden Unternehmenslustige den Drehort des Star Wars Films „Eine neue Hoffnung“ sowie Indiana Jones „Jäger des verlorenen Schatzes“. Außerdem eignet sich der größte Salzsee der Sahara, Chott el Djerid, ideal für Tagesausflüge. Die Entfernung des neuen Hotels zum Nefta International Airport beträgt lediglich 15 Minuten. Eine Nacht im Deluxe Sahara Doppelzimmer inklusive Frühstück kann ab 320 Euro gebucht werden, während die Villen ab 910 Euro pro Nacht verfügbar sind.  Weitere Informationen finden sich unter: www.anantara.com/en/tozeur.

„Wir sind sehr stolz auf das erste Haus der Anantara Hotelgruppe in Nordafrika. Das Anantara Tozeur Resort ist absolut spektakulär und wird eine völlig neue Art des Luxus nach Tunesien bringen“, schwärmt Dillip Rajakarier, CEO der Minor Hotels. ­­

Kulinarisch verwöhnt das Restaurant Mekong mit asiatischen Spezialitäten aus Thailand, China, Vietnam und Laos, während das Sarab eine Mischung aus mediterraner, arabischer und tunesischer Küche offeriert. Die Oasis Poolside Bar wartet vor allem mit kühlen Cocktails sowie Pizza, Pasta und Risotto auf. Ein Paradies für alle Gourmets ist das Arabian Nights Restaurant. Es gehört zum hoteleigenen arabischen Dorf und bietet lokale Spezialitäten wie Kamelsteak oder die tunesische Teigspezialität Brik à l’Oef. Die Bar Whiskeypedia vervollständigt das Angebot des Resorts mit einer umfassenden Auswahl an edlen Tropfen und Zigarren. Authentische Einblicke in die arabische Esskultur werden zudem mit den Spice Spoons Kochkursen geboten. Das für Anantara typische Dining-by-Design verspricht ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis und garantiert Hochgenuss inmitten der Weiten der Sahara.
Der großzügige Wellnessbereich des Anantara Spa umfasst sechs Behandlungsräume, einen Hamam sowie ein Fitness- und Yogastudio. Gäste wählen zwischen exotischen Anwendungen aus Thailand und Signature-Treatments die ihren Ursprung in der alten tunesischen Kultur haben.

Über Minor Hotels:
Minor Hotels (MH) ist als Eigentümer, Betreiber und Investor von aktuell 159 Hotels, Resorts, Camps und Serviced Suites tätig. Neben den eigenen Marken Anantara, AVANI, Tivoli sowie Elewana Collection entwickelt und betreibt das in Thailand ansässige Unternehmen Marken wie Oaks, Marriott, Four Seasons, St. Regis, Radisson Blu und Minor International. Aktuell verfügt MH über zirka 17.000 Zimmer in 24 Ländern - darunter Asien, der Nahe Osten, Afrika, der Indische Ozean, Europa, Südamerika und Australien. Mit dem Plan die Hotelgruppe auf 190 Häuser zu erweitern, setzt MH die Expansion mit ihren eigenen Marken Anantara, AVANI und Tivoli sowie durch strategische Übernahmen weiter fort. Mehr Informationen finden sich im Internet unter www.minorhotels.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.