Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544391

Zahl der Milchkühe im Land Brandenburg im Mai 2015 leicht gestiegen

Potsdam, (lifePR) - Zum Stichtag 3. Mai 2015 gab es im Land Brandenburg 164 300 Milchkühe. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg weiter mitteilt, waren das knapp 500 Milchkühe mehr (+0,3 Prozent) als im November des Vorjahres. Damit stehen in Brandenburg jetzt 226 Milchkühe je Haltung (zwei mehr als im November). Größer ist dieser Bestand nur in Mecklenburg-Vorpommern. Hier lag der entsprechende Wert bei 227 Milchkühen je Haltung. Bundesweit sind es 57 Milchkühe je Haltung.

Insgesamt gab es in Brandenburg zum Stichtag 566 900 Rinder in 4 400 Haltungen (-2,2 Prozent). Gegenüber November des Vorjahres waren das 1 200 Tiere weniger (-0,2 Prozent). Dieser Rückgang resultiert aus leichten Bestandsabnahmen bei den Kälbern und Jungrindern um 800 auf 163 700 Tiere und bei den weiblichen Rindern über zwei Jahre (noch nicht abgekalbt) ebenfalls um 800 auf 26 100 Tiere.

Der Bestand der sonstigen Kühe, in Brandenburg sind dies fast ausschließlich Ammen- und Mutterkühe, blieb mit 92 600 Tieren nahezu unverändert. Damit stehen in Brandenburg 13,6 Prozent aller in Deutschland gehaltenen sonstigen Kühe. In keinem anderen Bundesland werden so viele Ammen- und Mutterkühe gehalten.

Regional die größten Bestände an Rindern gab es im Nordwesten Brandenburgs. So wurden in den Kreisen Prignitz 70 000 und in Ostprignitz-Ruppin 59 100 Rinder erfasst.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Versicherungen für Studenten

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Im Oktober beginnt das Wintersemester an den Universitäten. Für Studenten bedeutet das: Vorlesungsverzeichni­sse wälzen und Stundenpläne erstellen....

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Disclaimer