Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136437

Mehr Verkehrsunfälle und Verunglückte im September 2009 in Brandenburg

Potsdam, (lifePR) - Nach Mitteilung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg registrierte die Polizei im September 2009 auf Brandenburger Straßen 6 847 Straßenverkehrsunfälle, das waren 2,4 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat. Bei 882 Unfällen mit Personenschaden (+7,0 Prozent) wurden 19 Personen getötet. 242 Personen (-3,2 Prozent) wurden schwer und 833 (+9,9 Prozent) leicht verletzt. Die schwer wiegenden Unfälle mit Sachschaden stiegen um 0,6 Prozent und die sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 14,6 Prozent. Die Zahl der Unfälle mit sonstigem Sachschaden stieg im Vergleich zum September 2008 um 1,7 Prozent.

In den Monaten Januar bis September 2009 erfasste die Brandenburger Polizei insgesamt 60 195 Straßenverkehrsunfälle, 2,3 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Bei 6 587 Unfällen mit Personenschaden (-1,1 Prozent) verunglückten 8 384 Personen (+0,2 Prozent), dabei wurden 8 222 Personen verletzt (+0,3 Prozent) und 162 getötet, das waren neun Personen weniger als im Zeitraum Januar bis September 2008.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Rückruf - Was tun?

, Mobile & Verkehr, Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Mit Schreiben vom 15.09.2017 wendet sich die Porsche AG an Käufer des Porsche Cayenne V6 Diesel. In diesem Brief teilt die Porsche AG lapidar...

Dobrindt: 466,3 Millionen Euro für Infrastruktur

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Alexander Dobrindt hat Baufreigaben für sechs Neubauprojekte im Bereich Bundesfernstraßen (Autobahnen und Bundesstraßen)...

Dacia: Keine neuen Modelle in nächsten Jahren

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Dacia will in den nächsten Jahren keine neuen Modelle auf den Markt bringen. Damit bleibt es bei den aktuell nur fünf Modellen Sandero, Logan,...

Disclaimer