Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157173

Erheblich weniger Verunglückte bei mehr Verkehrsunfällen im Januar 2010 in Brandenburg

(lifePR) (Potsdam, ) Nach Mitteilung des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg registrierte die Polizei im Januar 2010 auf Brandenburger Straßen nach vorläufigen Ergebnissen 8 773 Straßenverkehrsunfälle, das waren 14,4 Prozent mehr als im Januar 2009. Bei 388 Unfällen mit Personenschaden wurden vier Personen getötet, im Januar des Vorjahres waren es noch 14 Personen.

96 Personen wurden schwer und 388 leicht verletzt, mithin 44,5 Prozent bzw. 26,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die schwer wiegenden Unfälle mit Sachschaden stiegen um 40,1 Prozent, die sonstigen Unfälle unter dem Einfluss berauschender Mittel um 38,7 Prozent.

Die Zahl der Unfälle mit sonstigem Sachschaden erhöhte sich im Vergleich zum Januar 2009 um 16,5 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Adventgemeinden bei der "Langen Nacht der Religionen" in Berlin

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Während des Deutschen Evangelischen Kirchentags fand in Berlin zum sechsten Mal die „Lange Nacht der Religionen“ statt. Am 25. Mai öffneten wieder...

Brandenburg in Polen, Abschied von Rostock, Kosmische Erinnerungen und ein ganz besonderes Gänslein – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonder

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie weit ist es bis in die Zukunft? Und wie weit ist es bis ins menschliche Herz? Zwei schwierige Fragen, die sich vielleicht nur mit Büchern...

Disclaimer