Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 304063

Effizientes und zukunftsweisendes Ressourcenmanagement ist wesentliches Element für dauerhafte Erfolge im Geschäftsprozess

Neuerscheinung: Corporate Responsibility 2012 / Ressourcenmanagement: Nachhaltigkeit & Effizienz

Frankfurt am Main, (lifePR) - Experten und Unternehmen erläutern Ansätze, Methoden und Beispiele von effizientem und zukunftsweisendem Ressourcenmanagement als Teil von erfolgreichem und verantwortungsvollem Wirtschaften.

Ein effizientes und zukunftsweisendes Ressourcenmanagement ist nicht nur essentiell für eine nachhaltige Entwicklung, sondern ein wesentliches Element, um dauerhafte Erfolge im Geschäftsprozess zu erzielen. Ob im Bundeswirtschafts- oder Umweltministerium, in den Unternehmen selbst oder auf der anstehenden Rio+20 Konferenz der Vereinten Nationen: Ressourceneffizienz ist im Jahr 2012 in aller Munde. Besonders vor dem Hintergrund immer knapper werdender Ressourcen wurde es vielerorts zur Chefsache erklärt. Unternehmen verschiedenster Größenordung stehen vor der gleichen Herausforderung: Ressourcenorientierte Strategien und Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette müssen optimiert werden. Mit der Frage, wie ressourceneffizientes Wirtschaften vorangetrieben werden kann, beschäftigen wir uns in der siebten Neuauflage von "Corporate Responsibility", herausgegeben von der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany) und dem F.A.Z.-Institut.

Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, beschreibt in seinem Vorwort, warum eine effizientere Nutzung von Rohstoffen auch künftig noch weiter an Bedeutung gewinnen wird und wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Anstrengungen der Wirtschaft, Ressourceneffizienz zu verbessern, unterstützt.

Von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH bis zum Rat für Nachhaltige Entwicklung beleuchten Experten die Bedeutung ressourceneffizienter Wirtschaftsmodelle. Außerdem stellen insgesamt 17 Unternehmen von beiden Seiten des Atlantiks ihre Projekte vor und zeigen, wie ressourceneffizientes Wirtschaften vorangetrieben werden kann. Die Publikation verbindet fundierte Hintergrundinformationen mit zahlreichen Best-Practice-Beispielen: ein wertvoller Leitfaden für jeden, der sich einen aktuellen Überblick über die Trends und Schwerpunkte in den Bereichen zukunftsweisendes Ressourcenmanagement und Corporate Responsibility in Deutschland verschaffen will.

Die Teilnehmer im Überblick

Fachbeiträge: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, FINANCE, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Institute for Sustainability, KfW Bankengruppe, Rat für Nachhaltige Entwicklung, VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH.

Unternehmen: 3M Deutschland GmbH, AGCO Corporation, Bayer AG, Cerberus Deutschland Beteiligungsberatung GmbH, Coca-Cola Deutschland, DuPont Deutschland Holding GmbH & Co. KG, Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Intel GmbH, Kraft Foods Deutschland Services GmbH & Co. KG, LANXESS AG, Mars Deutschland, McDonald's Deutschland Inc., OTIS GmbH & Co. OHG, PepsiCo Deutschland, Procter & Gamble Germany GmbH & Co., TRW Automotive, United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. OHG.

F.A.Z.-Institut

Das F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH. Es bietet Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen in der öffentlichen und fachspezifischen Wahrnehmung eine Positionierung nach Maß.

American Chamber of Commerce in Germany e.V.

Mit etwa 3.000 Mitgliedern ist AmCham Germany die größte bilaterale Wirtschaftsvereinigung in Europa. Die in ihr organisierten Unternehmen repräsentieren circa 110 Milliarden Euro Investment und 800.000 direkte Arbeitsplätze. Die Kammer versteht sich als Kommunikationsbrücke zu Investoren in den Vereinigten Staaten. Im Vordergrund ihrer Tätigkeit steht die Förderung der deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen und des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Postpress certified: pioneering role for Onlineprinters

, Medien & Kommunikation, Onlineprinters GmbH - diedruckerei.de

As one of the first online print shops in Europe, Onlineprinters has proved its high quality standards also in postpress during PSO certification,...

KIFFE: Qualität made in Germany auf neuer Spur

, Medien & Kommunikation, KIFFE GOLF Manufaktur GmbH

Neben dem Exportkaufmann Thorsten Kück, der bereits seit Anfang des Jahres als Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb bei KIFFE verantwortlich...

Tim Brandt wird COO bei schoesslers

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

. - Kommunikationsagentu­r für die Digitalwirtschaft schafft neue C-Level-Position - Tim Brandt wird gemeinsam mit Julia Schössler, Gründerin...

Disclaimer