Eine Zeitreise in die 70er: "Ekel Alfred"

(lifePR) ( Alsdorf, )
Dieser Kerl ist auch heute noch Kult. Und zwar zu Recht, denn so herrlich unkorrekt wie einst Ekel Alfred lästert mittlerweile kaum noch jemand. Die Kulturgemeinde Alsdorf präsentiert die Komödie "Ekel Alfred".

Am 21. Oktober um 20 Uhr in der Stadthalle Alsdorf wird Georg Tröger die Legende mit der Hornbrille und den Hosenträgern überm Unterhemd verkörpern. Mit dabei ist selbstverständlich seine bessere Hälfte: Die "dusselige Kuh", die von Christiane Rücker gespielt wird. Reaktionär und durch und durch spießig wird es in diesem Stück zugehen, das den Geist der legendären Fernsehserie "Ein Herz und eine Seele" in jeder Pore atmet. Die Inszenierung von Hans Thoenis verbeugt sich tief vor dem Original ohne dabei zu einer reinen Kopie zu verkommen. Auch Tochter Rita und Alfreds verhasster Schwiegersohn sind mit von der herrlich schrägen Partie. Was immer über die Politik im Land gesagt werden muss: Ekel Alfred spricht es aus und schert sich dabei einen Dreck um den guten Ton. Wenn einer seine Vorurteile liebt, dann ist es dieser Mann. Eine Zeitreise in die 70er Jahre wird dieser Abend sein, in denen der kleinbürgerliche Mief in deutschen Wohnzimmern noch ganz tief im Teppich steckte. Und schon damals war klar: Wer so schonungslos über die deutsche Wirklichkeit spricht wie Ekel Alfred, der hat auch immer die Lacher auf seiner Seite.

Karten sind am Ticketschalter in der Alsdorfer Stadthalle am Denkmalplatz sowie unter der Telefonnummer 02405/40860 für 30,-/35,-/39,- (je nach Sitzplatzkategorie) zuzüglich Gebühren erhältlich. Infos online: www.stadthalle-alsdorf.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.