Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 414354

Aufnahme in die "Ethics in Business" Gilde

ALPHA gehört zu den ethischen Vorreitern und unterstützt die Idee einer besseren (Wirtschafts-)Welt

Bamberg, (lifePR) - Die ALPHA Unternehmensgruppe handelt nach hohen ethischen und nachhaltigen Grundsätzen. Dieses Engagement wurde nun mit der Aufnahme in die "Ethics in Business" Gilde ausgezeichnet - der Allianz von Unternehmen aus dem Mittelstand, die Werte leben und neue Wege für eine verantwortungsvolle ökonomische Wertschöpfung bahnen wollen.

"Wenn Unternehmergeist, Mut und Verantwortungsbewusstsein zusammenwirken, kommt wirklich etwas in Bewegung.", lobt Hannes Jaenicke, Mentor der Initiative, das Engagement der Gildemitglieder. "Wenn jeder von uns ein Stück besser wird, machen wir auch die Wirtschaftswelt zu einem besseren Ort. Wenn unsere Bewegung wächst und immer mehr Unternehmen unser Wertesiegel tragen, schaffen wir die Grundlage für das Wirtschaftswunder unserer Zeit."

Um festzustellen, inwieweit tatsächlich ethnisch gehandelt wird, wurde eine Benchmark Analyse durch das Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen durchgeführt. Im Unternehmensvergleich hat die ALPHA Unternehmensgruppe überdurchschnittlich gut mit dem Gesamtergebnis B+ abgeschnitten und kann sich somit zu Recht zu den ethnischen Vorreitern zählen. Die Stärken liegen dabei in den Bereichen Umweltschutz, Unternehmenswerte und gesellschaftliches Engagement. Die Handlungsempfehlungen des Berichts sieht die ALPHA als Ansporn für die stetige Weiterentwicklung der verantwortungsvollen Unternehmensführung sowie alltäglichen Handeln.

"Wir möchten mit dieser Initiative unseren Geschäftspartnern klar machen, dass wir selber nach ethischen Grundzügen handeln. Dies sollte jedoch auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Darüber hinaus konnten wir in der Zusammenarbeit mit der Hochschule St. Gallen zahlreiche Handlungsfelder erkennen, in dem wir uns entsprechend verbessern und weiterentwickeln werden, " urteilte Sebastian Hölzlein bei der internen Vorstellung des Berichtes.

Die Initiative

"Ethics in Business" begleitet mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz, die fair, verantwortungsvoll und nachhaltig handeln möchten und damit die Wirtschaftswelt insgesamt prägen und umgestalten wollen. Dazu ist vor allem Know-how nötig - und vielleicht auch ein gewisses Wir-Gefühl. Beides will die Initiative vermitteln. Die Basis dafür ist ein Unternehmensvergleich. Darauf aufbauend, lernen die Teilnehmer durch eine individuelle Unternehmensanalyse und einen regen Wissensaustausch, sie sind Mitglieder einer Unternehmensgilde und tragen ihre Überzeugungen durch ein Qualitätssiegel wirkungsvoll nach außen.

"Ethics in Business" ist eine Initiative der compamedia GmbH in Zusammenarbeit mit Dr. Thomas Beschorner, Professor und Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen. Unterstützt wird die Wirtschaftsinitiative von der "compamedia-Stiftung zur Förderung ethischen Handelns in der Wirtschaft".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hochschule Bremen eröffnet nach Rekordbauzeit neues Seminargebäude auf dem Campus Werderstraße

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Über 1.200 Quadratmeter Nutzfläche schaffen erhebliche Entlastung bei der angespannten Raumsituation Rektor­in Prof. Dr. Karin Luckey: „Können...

Zur Renaissance der Österreichischen Schule der Geld- und Finanzwirtschaft

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 2. / 3. November 2017 veranstalten Vertreter der Fakultät für Politische Ökonomie der Madrider Universität Rey Juan Carlos I in Kooperation...

Gutes Personalmanagement – die hohe Kunst der Motivation in Firmen

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Der demographische Wandel sorgt für Ressourcenknappheit im Personalbereich, Fach- und Führungskräftemangel sind bekannte Schlagworte auf dem...

Disclaimer