Futter für die Geier

(lifePR) ( Münster, )
Artenschutz geht jeden etwas an und jeder kann seinen Beitrag leisten. Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler der Friedensschule Münster beteiligten sich an einer Schulveranstaltung, um Spenden für das Geierprojekt des Allwetterzoos zu sammeln.

„Vom Aussterben bedroht – Artenschutz im Zoo“ und „Von Fleischfressern und wilden Tieren – Raubtiere“, das waren die Themen der Schüler aus dem 6. und 7. Jahrgang der Friedensschule Münster. Anfang Oktober besuchten die Gruppen die Zooschule des Allwetterzoos.

Insbesondere das Thema „Artenschutz im Zoo“, welches die Friedensschule gewählt hat, ist aktueller denn je. Zerstörter Lebensraum, Jagd und Wilderei, Umweltverschmutzung und auch der Klimawandel gefährden viele Arten und sorgen für deren Ausrottung. Des Weiteren lernten die Schülerinnen und Schüler Maßnahmen des Artenschutzes kennen und ihr eigenes Handeln zu reflektieren.

Besonders motiviert hat die Jugendlichen der Friedensschule das Auswilderungsprojekt der Gänsegeier in Bulgarien. Bei einer Schulveranstaltung konnten sie insgesamt 115 € für das Projekt sammeln. Als kleines Dankeschön erhielt die Gruppe eine kurze Führung von Dr. Dirk Wewers, Kurator des Zoos, und Schullehrerin Ulrike Feldkötter. Themenschwerpunkt waren die Geier des Allwetterzoos. Zum Abschluss durften alle die Fütterung der Geier hautnah in der Großvolliere miterleben.

Je nach Schulform und Jahrgang bietet die Zooschule zum Curriculum passend aufbereitete Themen an. Der außerschulische Lernort „Zoo“ bietet den Schülern eine andere Herangehensweise an die jeweiligen Themen und fokussiert sich auf die Beobachtungen am Tier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.