alltours lässt 200 Gäste aus Urlaubsgebieten zurückfliegen

(lifePR) ( Duisburg, )
alltours, Deutschlands größter konzernunabhängiger Reiseveranstalter, fliegt die ersten rund 200 Urlaubsgäste aus den Feriengebieten zurück in die Heimat.

alltours hat heute damit begonnen, die ersten rund 150 Urlauber von den Kanaren, Mallorca und aus Antalya zurück zu transportieren. Möglich ist das geworden, weil der Luftraum in Österreich wieder geöffnet wurde. "Unter den Heimreisenden sind auch zahlreiche Deutsche Urlauber, die ihre Reise in Süddeutschland gestartet haben und den Umweg zurück nach Hause in Kauf nehmen", sagte Stefan Suska, Unternehmenssprecher von alltours. Neuer Zielflughafen für diese Urlauber ist Salzburg an der deutsch-österreichischen Grenze.

Von Teneriffa treten 70 alltours Urlauber die Rückreise an, von Mallorca sind es 50. Aus Antalya und Malaga und der Karibik lässt alltours rund 80 Touristen ausfliegen. Die alltours Hotline haben in den vergangenen drei Tagen rund 100.000 Kunden gewählt. Die meisten Kunden machen von dem Angebot des kostenlosen Umbuchens innerhalb des alltours Produktangebotes Gebrauch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.