"Niemand muss auf sein Hotel verzichten" - alltours übernimmt Hotelkontingente von Thomas Cook

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Nach dem Konkurs von Thomas Cook hat alltours einen großen Teil der Hotel- und Bettenkontingente der deutschen Cook-Töchter Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin übernommen. Die betreffenden Hotels können ab sofort für den kommenden Winter und die Sommersaison 2020 bei den Veranstaltermarken alltours und byebye gebucht werden.

Das betrifft alle Zielgebiete von alltours – ob im Mittelmeerraum mit Spanien, den Kanaren, Griechenland, der Türkei und Ägypten und auf der Fernstrecke mit den Zielen in der Karibik und in Asien. Insbesondere auf Mallorca, wo alltours die größte Urlaubsmarke ist, hat der Reiseveranstalter sein Hotelangebot und seine Bettenkapazitäten erheblich ausgebaut.

alltours hat Hoteleigenmarken der Cook-Veranstalter wie zum Beispiel Sentido, Casa Cook, Cook’s Club und Sun Connect, die bislang von Thomas Cook exklusiv angeboten wurden, ins Programm aufgenommen. Außerdem hat alltours zusätzliche Hotels der großen Hotelketten wie beispielsweise Iberostar und H10 in das Programm aufgenommen und zudem bestehende Bettenkapazitäten bei den Hotelketten erhöht. Darüber hinaus sicherte sich der Düsseldorfer Reiseveranstalter zusätzliche Zimmerkapazitäten in ehemals mit Thomas Cook überschnittenen Häusern. „Auf diese Weise muss kein Kunde in seinem Urlaub auf sein gewohntes Hotel verzichten“, so Karsten Fricke, Direktor Holteleinkauf bei alltours.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.