Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664159

Allianz erweitert Partnerschaft mit Formula E und verlängert bis 2022

Zukunft urbaner Mobilität

London / München, (lifePR) - .


Allianz führt die innovative Partnerschaft bis zur Saison 2021 / 2022 fort
Allianz wird die Aktivitäten für Fans im Allianz eVillage und der Allianz Explorer Zone ausbauen
Allianz begleitet Fahrer und Fans in nahezu allen Bereichen der Rennen, u.a. mit dem Safety Car, in der Boxengasse und an der Rennstrecke


Allianz SE, einer der weltgrößten Versicherer, gerade im Bereich der Autoversicherung, freut sich bekanntzugeben, dass sie die Partnerschaft als offizieller Partner der FIA Formula E Championship um weitere fünf Saisons verlängert hat.

Die Partnerschaft untermauert das Ziel der Allianz, führender Anbieter von innovativen Versicherungs- und Servicelösungen für Privat- und Firmenkunden auf dem Gebiet der Mobilität zu sein. 

Mit ihrer weltweiten Präsenz, einer stetig wachsenden Fangemeinde (zwischen 20.000 und 40.000 Fans pro Rennen), zunehmenden Sendezeiten, zusätzlichen Austragungsorten und dem steigenden Interesse der Autohersteller und Technologieführer, bietet die Formula E eine gute Grundlage, um die Zukunft des Motorsports, aber auch die der urbanen Mobilität zu revolutionieren. Dies gilt ebenso für den Markt der massentauglichen Elektrofahrzeuge, das autonome Fahren und vieles mehr.

„Wir sind stolz, Partner der Formula E, dem Pionier des elektrischen Autorennsports, zu sein. Wir freuen uns darauf, neue Wege zu gehen und die Zukunft der Mobilität gemeinsam zu gestalten“, sagt Jean-Marc Pailhol, Leiter Group Market Management und Distribution bei der Allianz SE. „Saubere Technologien zu unterstützen zahlt darüber hinaus auf unsere langfristige Nachhaltigkeitsstrategie ein. In der Allianz Explorer Zone, die wir in der kommenden Saison erweitern werden, zeigen wir unser Engagement für Innovation und die Entwicklung bahnbrechender Technologien.“

Die Allianz plant nicht nur, die Fanaktivitäten im Allianz eVillage und der Allianz Explorer Zone auszuweiten, sondern wird künftig auch mit Branding an und um die Rennstrecke vertreten sein, um die Marke zu prägen und ihre Aufmerksamkeit zu erhöhen.

Die Verlängerung der Partnerschaft bietet sowohl der Allianz als auch der Formula E noch mehr Möglichkeiten, die Fans dieses Sports auf eine neue Weise anzusprechen und mit ihnen zu interagieren.

Alejandro Agag, Gründer und CEO der Formula E ergänzte, „Es sind tolle Neuigkeiten, die Verlängerung der Partnerschaft mit der Allianz bestätigen zu können. Neben den Automobilherstellern und den Gesetzgebern legen auch immer mehr führende Unternehmen wie die Allianz einen Fokus auf saubere Mobilität und Elektrifizierung. Dies haben unsere Partner mit ihrer langfristigen Zusage an die Formula E gezeigt. Ich freue mich sehr, die Partnerschaft wachsen zu sehen und den Fans auf der ganzen Welt aufregende und innovative Neuerungen präsentieren zu können.“

Über die FIA Formula E Championship

Die FIA Formula E Championship ist die weltweit erste Rennserie für rein elektrische Einsitzer, bei der die Rennen auf den Straßen einiger der legendärsten Städte der Welt ausgetragen werden, darunter auch Hongkong, Marrakesch, Buenos Aires, Monaco, Paris, New York und Montreal. Die Meisterschaft ist Zeugnis einer Vision für die Zukunft der Autoindustrie und dient als Plattform, um der Öffentlichkeit die neuesten Innovationen in der Elektro-Fahrzeugtechnologie und in alternativen Energielösungen präsentieren zu können. In den kommenden Saisons werden die Hersteller durch zusätzliche Lockerungen bei den Regulierungen ihren Fokus auf die Entwicklung von Motor- und Batteriekomponenten legen können, die letztlich auch bei Elektrofahrzeugen für den Alltag Anwendung finden werden.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen.

Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen aufgrund von (i) Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, (ii) Entwicklungen der Finanzmärkte (insbesondere Marktvolatilität, Liquidität und Kreditereignisse), (iii) dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel durch Naturkatastrophen) und der Entwicklung der Schadenskosten, (iv) Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen, (v) Stornoraten, (vi) insbesondere im Bankbereich, der Ausfallrate von Kreditnehmern, (vii) Änderungen des Zinsniveaus, (viii) Wechselkursen, einschließlich des Euro/US Dollar-Wechselkurses, (ix) Gesetzes- und sonstigen Rechtsänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, (x) Akquisitionen, einschließlich anschließender Integrationsmaßnahmen, und Restrukturierungsmaßnahmen, sowie (xi) allgemeinen Wettbewerbsfaktoren ergeben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.

Keine Pflicht zur Aktualisierung

Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Informationen und Zukunftsaussagen zu aktualisieren, soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht besteht.

Allianz SE

Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 86 Millionen Privat- und Unternehmenskunden. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit größten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von über 650 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager Allianz Global Investors und PIMCO mehr als 1,3 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir führend im Dow Jones Sustainability Index. 2016 erwirtschafteten über 140.000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern für die Gruppe einen Umsatz von 122 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Hilfsorganisationen fordern sofortige Aufhebung der Blockade im Jemen

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine Gruppe deutscher Hilfsorganisationen fordert angesichts der massiven humanitären Krise im Jemen die umgehende, komplette Öffnung der See-,...

Neue Mediaagentur: Opel/Vauxhall setzt auf MediaCom

, Medien & Kommunikation, Opel Automobile GmbH

Bündelung des Mediavolumens innerhalb der Groupe PSA schafft Synergien Schritt zur weiteren Umsetzung der Zukunftsstrategie PA­CE! Marktführer...

Disclaimer