German-European Alliances in Animation - im Fokus Belgien, Luxemburg und die Niederlande

(lifePR) ( Berlin/Toulouse, )
Zum Auftakt des diesjährigen Cartoon Forums in Toulouse (23. - 26. September 2014) fand am Dienstagnachmittag erneut ein von der deutschen Produzentenallianz initiiertes Get Together der Animationsbranche statt. Doch dieses Jahr waren nicht nur deutsche Vertreter anwesend. Aufbauend auf dem Erfolg im letzten Jahr wurde der Fokus der Veranstaltung um die europäischen Partnerländer Belgien, Luxemburg und die Niederlande erweitert. Unter dem Titel "German-European Alliances in Animation" kamen Vertreter aus Deutschland und den Partnerländern zusammen, um sich über mögliche Anknüpfungspunkte und zukünftige Koproduktionen auszutauschen.

Eric Goossens (Walking The Dog, Belgien), Bruno Felix (Submarine, Niederlande) und Frederique Vinel (Fabrique d'Images, Luxemburg) stellten die spezifischen Rahmenbedingungen in ihren Ländern für die Produktion von Animationsprojekten aus Sicht der Produzenten vor. Dabei setzten sie einen Fokus auf die Finanzierung, und präsentierten die Möglichkeiten der staatlichen Förderungen und privater Fonds. In Belgien, Luxemburg und den Niederlande ist die Animation ein wichtiger und wachsender Bestandteil der Produktionslandschaft. Dies spiegelt sich auch in den substantiellen Finanzierungsoptionen, die insb. in Belgien und Luxemburg bestehen, wieder, die es dort nicht nur für Kinofilme, sondern auch für Animationsserien und deren Entwicklung gibt.

Außerdem wurden Beispiele für erfolgreiche Koproduktionen der Länder mit Deutschland vorgestellt und das Interesse an der Ausweitung der Geschäftsbeziehungen betont.

Die Veranstaltung wurde von über vierzig Vertretern aus Deutschland, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden besucht. Im Anschluss wurde intensiv über Projekte und Ansätze zur Zusammenarbeit diskutiert.

Fünf deutsche Länderförderungen unterstützen auch dieses Jahr den Event der Produzentenallianz, der von Tania Reichert-Facilides (Freebird Pictures) organisiert wurde. Für die Veranstaltung wurde die Broschüre 'Animation made in Germany' des letzten Jahres wesentlich erweitert, so dass sie nun internationalen Partnern ein umfassendes Bild der Branche für Animationsprojekte in Deutschland darstellt.

Die Veranstaltung wurde von FilmFernsehFonds Bayern, Medien- und Filmgesellschaft Baden- Württemberg , Mitteldeutsche Medienförderung, nordmedia und Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein finanziert.

Die Broschüre "Animation made in Germany 2014 - A guide to animation production companies" steht unter diesem Link zum Download bereit:
www.produzentenallianz.de/animation-germany-14/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.