Fabian Hambüchen ist Welthochschulsportler

(lifePR) ( Gwangju/Südkorea,, )
Welthochschulsportverband (FISU) hat am heutigen Donnerstag Turner Fabian Hambüchen (DSHS Köln) als Hochschulsportler des Jahres ausgezeichnet. Der deutsche Student erhielt den Preis einen Tag vor der offiziellen Eröffnungsfeier der 28. Sommer-Universiade während der FISU-Gala im südkoreanischen Gwangju.

"Es ist eine riesen Ehre für mich und ich kann gar nicht beschreiben, wie stolz mich diese Auszeichnung macht", strahlte der 27-Jährige nach der Verleihung. "Es ist eine zusätzliche Belohnung zu der ganzen harten Arbeit, die ich in der Vergangenheit investiert habe. Das motiviert mich noch einmal unheimlich."

Die Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU) vergibt den Preis dieses Jahr erstmalig an die besten studierenden Sportlerinnen und Sportler. Das Präsidium des Hochschulsport-Weltverbands würdigte damit Hambüchens hervorragende Verbindung von Spitzensport und Hochschulausbildung. "Die duale Karriere ist für mich dank der super Unterstützung und Kooperation der Deutschen Sporthochschule in Köln, insbesondere durch Dr. Norbert Stein, machbar", bedankte sich der Preisträger bei seiner Hochschule.

Wie ernst Fabian Hambüchen nicht nur sein Studium, sondern auch den studentischen Wettkampf sieht, zeigt auch seine Zusage zur zweiten Teilnahme an den Weltspielen der Studierenden. "Die Stimmung, die Atmosphäre, das ganze Drumherum ist einfach einmalig bei der Universiade. Es ist schwer zu beschreiben, aber 2013 war so ein tolles Erlebnis, dass ich jetzt unbedingt noch einmal an den Start gehen wollte. Dazu kommt noch, dass es aufgrund der Altersbeschränkung mein letztes Mal sein wird. Somit werde ich versuchen, dieses Jahr noch einmal alles herauszuholen", so Hambüchen. Nach zwei Silbermedaillen 2013 in Kazan will er auch in Südkorea um die Medaillen mitkämpfen. Der Bachelor-Student geht nicht nur in den Individualdisziplinen an den Start, sondern ist auch zusammen mit Helge Liebrich (PH Schwäbisch-Gmünd) und Fabian Lotz (Uni Gießen) für den Teamwettbewerb gemeldet.

"Fabian Hambüchen zeigt, dass Spitzensport auf absolutem Weltklasse-Niveau und Studium Hand in Hand gehen können", kommentierte der Vorstandsvorsitzende des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (adh), Felix Arnold, die Auszeichnung. Vor zwei Jahren würdigte auch der adh das Engagement des deutschen Turners. Der Kölner Student wurde 2013 in Bochum als adh-Sportler des Jahres ausgezeichnet.

Die FISU-Gala samt Sportlerehrung fand im Rahmen der diesjährigen Sommer-Universiade statt. Die größte Multisportveranstaltung der Welt nach den Olympischen Spielen wird heute im südkoreanischen Gwangju eröffnet. Rund 13.000 Teilnehmende kämpfen bis zum 14. Juli um die begehrten Medaillen. Auch aus Deutschland wurden rund 120 studierende Spitzensportlerinnen und Sportler für die Universiade nominiert.

Die Weltspiele der Studierenden sind live auf Eurosport und Eurosport2 zu verfolgen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.