Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 454165

25 deutsche Studierende sind für die Winter-Universiade im Skigebiet Trentino nominiert

Dieburg, (lifePR) - Das deutsche Universiade-Team steht. Mit der Nominierung der letzten elf Teilnehmenden ist die Mannschaft, die im Dezember in die italienische Wintersportregion Trentino reist, komplettiert. Insgesamt werden 25 Athletinnen und Athleten die deutschen Farben bei der Eröffnungsfeier am 11. Dezember 2013 auf dem Marktplatz der Provinzhauptstadt Trient tragen.

"Wir fiebern den sicherlich spannenden Wettkämpfen entgegen. Wir reisen mit einer sehr gemischten Mannschaft an, die sich in einzelnen Disziplinen berechtigte Medaillen-Hoffnungen machen kann", blickt adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch der Universiade entgegen. Mit Selina Jörg (HS Ansbach) tritt eine erfahrene Weltcupteilnehmerin zur Titelverteidigung an. Die Snowboarderin gewann 2011 im türkischen Erzurum Gold im Parallel-Riesenslalom. Doch auch unabhängig vom sportlichen Wettkampf freut sich die 25-jährige Absolventin auf das Großereignis: "Die Atmosphäre zwischen so vielen jungen Leuten, die einerseits Leistungssport betreiben und andererseits aber auch wissen, was es heißt, am Schreibtisch zu sitzen und für Klausuren zu büffeln, ist einmalig." Die im Allgäu geborene Jörg ist seit 2005 im Weltcup-Team des DSV.

Skisprung und Nordische Kombination als weitere Hoffnung

Hoffnungen setzt Hütsch auch ins Skisprungteam und in die Nordischen Kombinierer: "Wenn alles optimal läuft, haben wir in beiden Disziplinen gute Chancen unter die Top-5 in den Teamwettbewerben zu kommen." Für die B-Kader-Athletin Melanie Faißt (PH Weingarten) ist eine Medaille das Ziel. Die Weltcup-Springerin springt sowohl den Mixed- als auch den Einzelwettbewerb. Bei den Kombinierern gehen Johannes Wasel und Tobias Simon in die Loipe und auf die Schanze.

Bereits Mitte Oktober wurden vom adh 14 Athletinnen und Athleten nominiert, darunter auch Alexej Baumgärtner (H:G Berlin). Der Eisschnellläufer ist im A-Kader der Deutschen Eisschnelllauf Gemeinschaft (DESG) und startet regelmäßig im Weltcup. Im Trentino wird er auch seine Spezialdisziplin, die 10.000 Meter, laufen.

2.500 Teilnehmende werden in der Provinz Trentino erwartet

Insgesamt werden zur 26.Winter-Universiade mehr als 2.500 Teilnehmende aus rund 50 Ländern und mehr als 1.800 Volunteers in Italien erwartet. Die Skiregion ist als Ausrichter für das slowenische Maribor eingesprungen. Dadurch verschob sich der Termin der Wettkämpfe vom Februar in den Dezember 2013. Neben den sportlichen Wettbewerben findet ein buntes und vielfältiges Rahmen- und Kulturprogramm statt.

Deutsche Athletinnen und Athleten in 7 Sportarten

In den Sportarten Biathlon, Eisschnelllauf, Skilanglauf, Nordische Kombination, Short-Track, Skispringen und Snowboard sind deutsche Studierende vertreten. Die 25 Sportlerinnen und Sportler werden von einem 15-köpfigen Betreuerteam begleitet.

Eurosport berichtet live von den Wettbewerben

Wie bereits bei der Sommer-Universiade in Kazan, wird Eurosport in diesem Jahr auch live aus dem Trentino berichten. Ausführlicher als jemals zuvor übertragen die Sender Eurosport und Eurosport2 mehr als 75 Stunden von den Wettkämpfen. Die umfangreiche Live-Berichterstattung konzentriert sich dabei auf Ski Alpin, Langlauf, Nordische Kombination, Skispringen, Biathlon, Snowboard, Short Track und Eishockey.

Mit jeweils knapp zehn Live-Stunden bilden Biathlon, Langlauf und Skispringen einen Schwerpunkt der Übertragungen. Ski Alpin, Nordische Kombination, Snowboard und Short Track werden mit bis zu acht Live-Stunden ebenfalls ausführlich begleitet. Im Zentrum der Teamsport-Berichterstattung steht das Eishockey- Turnier, das mit mehr als 20 Live-Stunden das Übertragungs-Angebot abrundet. Eurosport plant außerdem die Zusammenfassung der Eröffnungs- und Schlussfeier.

Als Kommentatoren sind unter anderem Sigi Heinrich, Dirk Thiele, Tobias Fischbeck, Oliver Faßnacht, Jörg Opuchlik, Frank-Uwe Stark, Marc Rohde, Martina Grumer und Guido Heuber für Eurosport im Einsatz. An ihrer Seite ist ein Experten-Team aus Weltmeistern und Weltmeister-Machern. Neben Frank Wörndl (Slalom Weltmeister 1987) gehören Jochen Behle ( Bundestrainer Langlauf 2000-2012) und Hans-Peter Pohl (Weltmeister Nordische Kombination 1987) dazu.

Vielfältiges Gesamtpaket

Eurosport ist mit eigenen Reporter-Teams vor Ort und versorgt die Zuschauer mit aktuellen Nachrichten und Interviews mit den Athleten. Zusätzlich dazu stellt Eurosport auf seiner Internetseite http://www.de.eurosport.yahoo.com/ ein breites Spektrum an Informationen rund um die Winter-Universiade zusammen. Alle Ergebnisse und Nachrichten sind online in der Rubrik Universitätssport zu finden.

Zudem können die Wettkämpfe nicht nur im TV, sondern mit dem Eurosport Player im Livestreaming auch online oder mobil über die Eurosport Player App für iOS und Android verfolgt werden, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden. Außerdem berichtet Eurosport mit dem TV-Format "CAMPUS" auch zwischen den Universiaden von zahlreichen Wettbewerben und stellt einige der Universiade-Teilnehmer näher vor.

Die genauen TV-Sendezeiten bei Eurosport und Eurosport 2 entnehmen Sie bitte diesem TV-Link, dessen Daten auch bei Änderungen ständig aktualisiert werden: http://tv.eurosport.de/tvpress.shtml?ctcom=448&ctcha=201,1&ctlan=1

Aktuelles aus Trentino

Ab dem 10. Dezember 2013 berichten wir täglich.
Website: www.adh.de
Facebook: https://www.facebook.com/hochschulsportverband
Twitter: https://twitter.com/adhGER

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Doppel-Interview mit Jens Marquardt und Jochen Neerpasch: "Es ist genauso wichtig, in die Fahrer zu investieren wie in die Technik"

, Sport, BMW AG

Zusammentreffen beim Jubiläumsevent zu 40 Jahren BMW Motorsport Nachwuchsförderung. ­Marquardt: „Herr Neerpasch ist für mich ein riesen Vorbild,...

Formel-E-Champion Grassi: Ich respektiere Buemi, aber wir werden keine Freunde mehr

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Der brasilianische Formel-E-Champion Lucas di Grassi hat die heftigen Streitereien mit seinem Dauerrivalen Sébastien Buemi aus dem Weg geräumt...

Formel E: Kostendeckelung bleibt in jedem Fall

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel E will an ihrem strengen Budgetdeckel festhalten, trotz ihres wachsenden Erfolges und der steigenden Zahl an finanzstarken Herstellerteams....

Disclaimer