Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684527

Väterchen Frost auf dem Vormarsch - gut gerüstet durch die kalte Jahreszeit!

München, (lifePR) - Regen, erster Frost, schlechte Sicht und rutschige Straßen – der ADAC rät Autofahrern, sich gut auf die schwierigen Witterungsverhältnisse im Dezember einzustellen.

Gut sehen und gesehen werden – wenn die tief stehende Sonne, häufige Regenschauer, erster Frost und frühe Dunkelheit die Sicht beeinträchtigen, ist die richtige Einstellung der Scheinwerfer nach Ansicht der Verkehrsexperten des ADAC unerlässlich. Leuchtweite und Regulierung sind entscheidend, um weder Licht noch Sicht zu verschenken bzw. den Gegenverkehr nicht zu blenden. Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt rät jetzt zu einem umfassenden Sicherheits-Check.

Eine ideale und schnelle Möglichkeit für einen „Winter-Check“ bietet die ADAC AutoDiagnose Digital. Der Truck mit modernster Prüftechnik steht von Montag, 04. Dezember bis Freitag, 08. Dezember auf dem Parkplatz des REWE Marktes, Siemensstr. 11 in Hildesheim.

Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr können Kunden kostenlos die Funktion von Bremsen, Stoßdämpfer und die Beleuchtungsanlage überprüfen lassen. Die Experten des ADAC untersuchen den Wagen innerhalb von etwa zehn Minuten mit modernster digitaler Technik.

Fragen werden beim ADAC unter Tel. 05102 901313 gerne beantwortet. Weitere Informationen auch unter www.meineautowelt.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marder im Motorraum: Was Sie dagegen tun können

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Es ist ihr Jagdinstinkt, der Marder nachts unter parkende Autos lockt. Dort zerbeißen sie Kühlwasser- oder Bremsschläuche, Elektrokabel und Gummidichtungen....

Der Verkehr kommt ins Rollen

, Mobile & Verkehr, Hudora GmbH

Der 22. September soll ihr Tag werden. Der Tag der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer, der Fußgänger und Skateboarder, der Rad- oder Rollerfahrer....

CSD-Parade behindert Stadtbahnverkehr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die Parade zum Christopher-Street-Day am 23. Juni wird zu zeitweisen Einschränkungen vor allem beim Stadtbahnverkehr in der Innenstadt führen....

Disclaimer