Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153607

Autofahrer stöhnen über Kraftstoffpreise

ADAC-Umfrage

(lifePR) (München, ) Die Autofahrer in Deutschland fühlen sich angesichts der jüngsten Benzinpreisanhebungen von den Mineralölkonzernen abgezockt. Wie eine aktuelle Online-Umfrage des ADAC ergab, halten 99 Prozent der Teilnehmer die derzeitigen Spritpreise für maßlos überzogen. Grund für die hohen Preise sei das Bestreben der Ölkonzerne, ihre Gewinne weiter zu steigern. An der Umfrage hatten knapp 20 000 Besucher des Internetportals www.adac.de teilgenommen.

Auf die Frage, ob sie jetzt stärker auf Preisunterschiede an den Zapfsäulen achten und nach Möglichkeit nur günstigere Tankstellen ansteuern, antworteten 91 Prozent der Befragten mit 'ja'. Für die restlichen neun Prozent ist die Suche nach der günstigsten Tankstelle hingegen reine Zeitverschwendung. Autofahrer, die sich über die aktuellen Kraftstoffpreise erkundigen wollen, finden dazu unter www.adac.de/tanken umfangreiche Informationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Fondsgebundene Rentenversicherung überzeugte im Scoring

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat die Angebote an fondsgebundenen Rentenversicherungen am Markt untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus...

Disclaimer